Dunkle und weiße Schokocreme mit Mango-Passionsfrucht-Ragout

Dunkle und weiße Schokocreme mit Mango-Passionsfrucht-Ragout

Es ist zwar schon einen Monat her, ich möchte dir aber nicht unser Weihnachtsdessert von 2014 vorenthalten, es war zweierlei Schokocreme mit einem Mango-Passionsfrucht-Ragout. Das Dessert durfte sich nach Anfangs noch heftigen Widerstand der Familie an der Parmesansuppe und dem Bisonfilet vorbei, noch ein Plätzchen im vollen Magen suchen. Überraschenderweise ist es auch allen offensichtlich gelungen. Dazu muss ich erwähnen, dass der Widerstand allerdings auch nicht wirklich groß war, da nach den ersten Löffeln, die Gläser sehr schnell ratzeputz leer gewesen waren, einige hätten wir auch gar nicht in die Spülmaschine stellen brauchen, so sauber ausgekratzt waren diese. Kurz nach dem letzten Löffel vom Dessert kam allerdings wieder ein kollektives Stöhnen und Jammern auf: „Ich bin so voll!, Jetzt bin ich wirklich satt!, Mehr geht nicht“, aber ich habe ja schließlich keinen genötigt zu essen ;-), mehr gab es dann auch nicht mehr, nach diesem wie ich finde schönen Menüabschluss.

Zum Thema Kuvertüre, es lohnt sich meiner Meinung nach ein wenig mehr für die Kuvertüre auszugeben, die sich dann besser verarbeiten lässt und einen besseren Geschmack hat. Ich nehme für meine Desserts die Schokoladentropfen (Callets) von Callebaut aus Belgien, die ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis hat und mit denen ich bislang sehr gute Erfahrungen gemacht habe.

Zutaten (4 Personen):

Für die braune Schokoladencreme 1 Blatt Gelatine für ungefähr 3 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Die weiße Kuvertüre und die Zartbitter Kuvertüre, falls nötig, klein hacken und in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Die aufgelöste Schokolade vom Wasserbad nehmen. Die Sahne steif schlagen. Ein Ei mit 2 Esslöffeln Wasser in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schaumig aufschlagen. Die Gelatine ausdrücken und im warmen Eischaum auflösen. Die Flüssige Kuvertüre hinzufügen und unterrühren. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die geschlagene Sahne unterheben.

Für die schräge Optik die Dessertgläser (z.B. Weck Tulpengläser) in eine ausreichend große Auflaufform mit ein bis zwei Trockentüchern legen und so legen bzw. in die Trockentücher drücken, dass sie schräg liegen bleiben. Vor dem Einfüllen, die leeren Dessertgläser schon mal Probe legen. Die dunkle Schokocreme in die Gläser füllen, dabei die Gläser schräg halten und das Ganze für eine Stunde kalt stellen.

Inzwischen für die weiße Schokocreme drei Blatt Gelatine drei Minuten in kaltem Wasser einweichen. Die weiße Kuvertüre, falls nötig, klein hacken und in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Die Sahne steif schlagen und die zwei Eigelbe mit zwei Esslöffeln Wasser in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schaumig aufschlagen. Die Gelatine ausdrücken und im warmen Eischaum auflösen. Die flüssige weiße Kuvertüre hinzufügen und unterrühren. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die geschlagene Sahne unterheben.

Die Dessertgläser aus dem Kühlschrank nehmen, gerade hinstellen. Die weiße Schokocreme hineinfüllen und für weitere zwei Stunden kühlen.

Die Mangos schälen, das Fruchtfleisch am Kern entlang abschneiden und in kleine Würfel schneiden. Die Maracujas halbieren, das Fruchtmark mit einem Löffel herauskratzen und zusammen mit dem Mangosaft aufkochen. Die Speisestärke in kaltem Wasser auflösen und damit die Sauce anschließend binden. Die Sauce abkühlen lassen und die Mangowürfel unterrühren.

Das Mango-Passionsfrucht-Ragout kurz vor dem Servieren auf die fest gewordene Schokocreme in den Gläsern verteilen.

Das könnte dich auch interessieren:

Entenburger mit krosser Entenhaut, Koriander-Rotkohl, Mango und Balsamico-Portwein-Reduktion
Erdbeer Käsekuchen
Currysauce 2.0 exotisch fruchtig - sehr scharf
Rehtatar mit Mango und Curry Mayonnaise
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone

0 Kommentare zu “Dunkle und weiße Schokocreme mit Mango-Passionsfrucht-Ragout

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.