Hühnchen im Panko-Macadamiamantel mit Soja-Sahne-Sauce

Hühnchen im Panko-Macadamiamantel mit Soja-Sahne-Sauce

Aloha! Das ist mein Beitrag zum Blogevent 3 Jahre bushcooks kitchen, dafür gibt es heute ein Gericht mit saftiger Hühnchenbrust und einer leckeren Sauce. Gefunden habe ich das Gericht auf einer hawaiischen Seite, welches sehr asiatisch angehaucht ist.  Zur hawaiischen Küche muss gesagt werden, dass eine hawaiische Nationalküche sich wohl nie so richtig hatte entwickeln können. Die Einwanderergruppen waren zu unterschiedlich, somit kamen Einflüsse aus Asien, Europa und Amerika, daraus resultierte eine sehr vielschichtige Küche. Die aktuelle Küche dort wird als Pacific Rim Cuisine bezeichnet, dabei handelt es sich um eine Kombination aus französischer Küche und dem Fernen Osten.

Das Panko oder auch Panko-Mehl, welches ich für diese Rezept benutze, ist ein Paniermehl aus Brotkrume, das der japanischen Küche entstammt. Die Panade aus Panko wird sehr schön knusprig. Du erhälst das Panko am ehesten im Asialaden.

Zutaten (4 Personen):

Marinade:

  • 50 ml Sojasauce
  • 2 EL Olivenöl
  • 1½ EL brauner Zucker
  • 1 EL Mirin (süßer Reiswein)
  • 1 frische Knoblauchzehe
  • ½ cm Ingwer

Huhn:

  • 800 g Hühnchenbrust (ca. 4 Stück)
  • 85 g Panko
  • 60 g Macadamia-Nüsse
  • 60 g Mehl
  • 3 Eier
  • 8 EL Butterschmalz

Soja-Sahne-Sauce:

  • 120 ml Sahne
  • 120 ml Milch
  • 120 ml Geflügelfond
  • 2 EL geriebener Ingwer
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 TL Fischsauce
  • 1 Limette
  • 1 Zwiebel
  • Speisestärke

Für die Marinade den Knoblauch und Ingwer schälen. Beides sehr fein hacken. Alles zusammen in einen Gefrierbeutel geben. Die Hühnchenbrüste abwaschen, trocken tupfen und eventuell vorhandenes Fett abschneiden. Die Hühnchenbrüste in 3-4 gleichgroße Stücke schneiden und zur Marinade geben. Die Marinade gut einmassieren und den verschlossenen Gefrierbeutel für mindestens 1 Stunde zum einziehen der Marinade in den Kühlschrank legen. Zwischendurch immer mal wieder die Marinade einmassieren.

Hühnchenstreifen aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen. Macadamianüsse fein hacken und mit dem Panco vermischen. Eigelb und Eiweiß zusammen aufschlagen. Hühnchenstreifen erst in Mehl, dann im geschlagenen Ei wenden und dann mit der Panco-Nussmischung panieren. Die panierten Hühnchenstreifen für eine halbe Stunde ruhen lassen. In einer Pfanne Butterschmalz erhitzen und die Hühnchenstreifen bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten. Sobald die Hühnchenstreifen gar sind, aus der Pfanne nehmen und im Backofen warm halten.

lecker_muss_es_sein_02_2014_Hühnchen-im-Panko-Macadamiamantel-mit-Soja-Sahne-Sauce-2

Soja-Sahne-Sauce in der gleichen Pfanne zubereiten. Zwiebel fein hacken, Ingwer schälen und reiben. Butter schmelzen und die Zwiebel glasig anbraten. Mit Geflügelfond ablöschen. Sahne, Milch und Ingwer dazugeben, aufkochen lassen. Die Sauce mit Speisestärke abbinden. Mit Fischsauce, Limettensaft und Sojasauce abschmecken.

Hühnchenstreifen mit der Sauce servieren. Bei uns gibt es als Beilage Reis dazu.

Das könnte dich auch interessieren:

Knuspriges Brathähnchen aus dem Ofen
Avocado-Macadamianuss-Pesto
Pista Murgh - Curry vom Huhn mit Pistazien
One Pot Pasta mit Macadamia
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

2 Kommentare zu “Hühnchen im Panko-Macadamiamantel mit Soja-Sahne-Sauce

  1. Lieber Sascha, herzlichen Dank für Deinen Beitrag. So schmeckt mir der Winter und ich freue mich, dass Du dabei bist.

  2. Gerne! Hat Spaß gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.