Kürbisrisotto mit der Prep&Cook

Kürbisrisotto mit der Prep&Cook

Ich durfte die Prep&Cook HP5031 auf Herz und Nieren testen. Ich habe vieles ausprobiert, nur ganze Gerichte nicht, dafür brauche ich so ein Maschinchen nicht. Ich koche nicht mehr und nicht weniger dadurch. Sie bietet aber eine interessante Möglichkeit neue Sachen auszuprobieren, die ich sonst nicht gemacht hätte, z.B. die selbstgemachte Butter ist bei mir nicht mehr wegzudenken.
Ich möchte jetzt keinen Vergleich zwischen Thermomix und Prep&Cook anstellen, dafür kenne ich den TM nicht gut genug und die Entscheidung möge jeder für sich selber treffen. Auf jeden Fall sind beides keine eierlegenden Wollmilchsäue und ohne vernünftige Ausgangsprodukte können sie ein Gericht auch nicht retten und ersetzen auch nicht den gesunden Menschenverstand.

Wenn so eine Küchenmaschine (im eigenen Bekanntenkreis erlebt!) den einen oder anderen zum Kochen bringt, bitteschön, aber dem sei gesagt, beschäftigen muss dieser sich auch damit, ganz alleine macht sie es auch nicht.

Die Prep&Cook wird mir bestimmt bei einigen Gerichten oder Zubereitungsschritten ein guter Helfer werden. Sie wird bei mir für Pestos, schnelle Hollandaise, ein schnelles Risotto oder den ein oder anderen Nachtisch zum Einsatz kommt und sicherlich noch einiges mehr, aber sie wird nicht meine alltägliche Wunderwaffe in der Küche werden. Dafür habe ich viel zu viel Spaß beim Kochen, ich möchte mit den Händen kochen und nicht alles einer Maschine überlassen. Denn gerade hier beim Risotto ist so eine Küchenmaschine schon recht praktisch, da du nicht die ganze Zeit daneben stehen musst; mit ein paar Abwandlungen der Arbeitsschritte, kannst du es natürlich auch ganz ohne eine Küchenhilfe zubereiten.

Zutaten (4 Personen):

  • 800 ml Gemüsefond
  • 450 g Kürbis
  • 350 g Risottoreis (z.B. Carnaroli)
  • 100 ml Weißwein
  • 60 g Parmesan
  • 30 ml Olivenöl
  • 30 g Butter
  • 3-4 Frühlingszwiebeln
  • 1 Schalotte
  • frische Kresse
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Den Parmesan reiben und beiseite stellen. Die Frühlingszwiebeln putzen und das Weiße und Hellgrüne in halbe Ringe schneiden, ebenfalls zur Seite stellen.

Die Schalotte schälen und halbieren. Den Kürbis (bei Hokkaido mit Schale) in ungefähr 3×3 cm große Stücke schneiden.

Mit dem Ultrablade-Messer die Schalotte und den Kürbis 20 Sekunden auf Stufe 11 zerkleinern.

Die Kürbis-/ Zwiebelmischung ein wenig beiseiteschieben und das Ultrablade-Messer durch den Misch-/ Rühraufsatz ersetzen. Die Butter und das Olivenöl hinzufügen. Das Garprogramm P1 auf 10 Minuten einstellen, den Stopfen hierfür entfernen und starten.

Nach 6 Minuten den Risottoreis hinzufügen. Nach 9 Minuten den Weißwein und am Ende des Garprogramms den Gemüsefond hinzugeben. Garprogramm P3, 95 °C und 20 Minuten einstellen, dieses Mal mit dem Stopfen starten. 5 Minuten vor Ende die Frühlingszwiebeln hinzugeben.

Am Ende des Programms den Misch-/ Rühraufsatz entfernen. Den geriebenen Parmesan zusammen mit den Kürbisstücken unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auf vorgewärmten Tellern servieren und mit frisch geschnittener Kresse garnieren.

Das könnte dich auch interessieren:

Selbstgemachte Butter aus Sahne
One Pan mit Reis und Huhn
Milchreis mit karamellisierten Früchten
Weihnachtliche Lachs Rillettes
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

2 Kommentare zu “Kürbisrisotto mit der Prep&Cook

  1. Yummy – für mich kann es ja momentan nicht genug Kürbis geben. Dein Risotto sieht auf jeden Fall super aus und ich musste schon schmunzeln was die Erwartung des einen oder anderen an eine Küchenmaschine angeht 😉

    • Ja, das mit der Kürbiszeit ist fein und die sind so flexibel einsetzbar! Kennst du die Erwartungen etwa nicht? 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.