Kürbissuppe mit Jaipur Curry und Garnelen im Parmaschinkenmantel

Zur Jahreszeit passt jetzt sehr gut ein Kürbissüppchen, wärmt auch von innen. Dies ist gleichzeitig mein Beitrag zum „9 Jahre kochtopf Blog-Event – Neuauflage Braun Food-Blogger-Kochbuch!“. Alternativ geht auch jedes andere Currypulver, so lässt sich schön Schärfe und Geschmack variieren.

Zutaten (4 Personen):

  • 400 g Hokkaidokürbis
  • 800 ml Gemüsefond
  • 3 Schalotten
  • 20 g Ingwer
  • 1 EL Jaipur Currypulver (ACHTUNG SCHARF!!!)
  • 50 g Butter
  • Saft einer halben Zitrone
  • 8 große Garnelen (z.B. White Tiger) mit Schale ohne Kopf
  • 8 Scheiben Parmaschinken
  • 2 TL Zucker
  • Kürbiskernöl
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 8 Holzspieße

Schalotten und Ingwer schälen, beides klein schneiden und im Olivenöl kurz andünsten. Den Kürbis samt Schale klein schneiden, da der Hokkaidokürbis nicht geschält werden braucht, zusammen mit dem Currypulver in einen großen Topf geben und mit anschwitzen. 2 TL Zucker zugeben und karamellisieren lassen. Mit dem Gemüsefond auffüllen und ca. 20 Minuten bzw. bis der Kürbis weich ist mit geschlossenem Deckel köcheln.

In der Zwischenzeit die Garnelen schälen, den Darm entfernen, dabei das Schwanzende zur Deko dranlassen, säubern, mit Küchenpapier trocken tupfen. Vorsichtig salzen und pfeffern, je nachdem wie intensiv der Parmaschinken ist. Jede Garnele mit einer Scheibe Parmaschinken umwickeln und mit einem Holzspieß fixieren.

Mit einem Pürierstab die Suppe durchmixen bis alles fein püriert ist. Die Butter hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Die Garnelen von allen Seiten insgesamt 4 Minuten in Olivenöl anbraten. Die Kürbissuppe in Tellern anrichten, mit 1 TL Kürbiskernöl dekorieren und zwei Garnelenspieße dazugeben.

Lasst es euch schmecken!

Das könnte dich auch interessieren:

Lachs in Alufolie
Weihnachtliche Lachs Rillettes
Überbackene Jakobsmuscheln mit Rogen und Grappa
Gebratener Cobia mit Korianderpesto und Kartoffelpüree
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

1 Kommentar zu “Kürbissuppe mit Jaipur Curry und Garnelen im Parmaschinkenmantel

  1. Hier ist zum Glück noch schön warm, aber es wird sicher auch bald kühl, dann werde ich das Süppchen nachkochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.