Die perfekte Mousse au Chocolat selber machen

Die perfekte Mousse au Chocolat

Mousse au Chocolat ist ein klassisches Rezept aus der der französischen Küche und lässt sich sehr einfach selber machen. Für eine gute Mousse au Chocolat brauchst du nur wenige gute Zutaten, Schokolade, Butter, Eier, Zucker und Sahne, dafür aber mindestens genauso viele Schüsseln und Töpfe. Mit meinem Mousse au Chocolat Rezept gelingt dir eine sehr leckere Variation des Küchenklassikers.

Mousse au Chocolat süß, süßer, am süßesten

Du kannst den Geschmack der Mousse au Chocolat variieren und je nach Belieben mehr Zartbitter- oder Vollmilchschokolade vberwenden. Ich mag das Verhältnis 50:50 von Zartbitter- und Vollmilchschokolade, dann ist die Süße für mich genau genau richtig. Magst du die Mousse au Chocolat süßer, nimmst du mehr Vollmilchschokolade. Für eine weniger süße Variante nimmst du einfach mehr Zartbitter- als Vollmilchschokolade.
In meinem Mousse au Chocolat Rezept verarbeite ich keinen Alkohol, da wir kleine Kinder im Haus haben. Magst du es gerne etwas alkoholhaltiger, dann kannst du den Orangensaft zum Beispiel durch Weinbrand ersetzen.

Mousse au Chocolat schwierig – Nicht wirklich!

Ich habe von vielen Bekannten gehört, dass es schwierig sei eine gute Mousse au Chocolat zu machen. Ich sage ihnen natürlich immer wieder, dass es nicht schwierig ist. Allerdings, ein wenig Aufwand gehört natürlich dazu. Das liegt aber eher daran, dass du eine ganze Menge Gefäße und ein wenig Zeit brauchst. Die Eier müssen getrennt werden, die Schokolade im heißen Wasserbad geschmolzen werden und anschließend wird die Schokolade im kalten Wasserbad wieder gekühlt. Der letzte Schritt fällt bei meiner Variante sogar weg. Das ist alles nicht schwierig, aber für viele zu aufwendig. Der Aufwand ist es allerdings wert.

Als Tipp von mir, hast du keine Rührschüssel für ein Wasserbad, kannst du zum Beispiel zwei unterschiedlich große Töpfe ineinander stellen, das geht auch wunderbar.

Die schaumige und schokoladig schmeckende Mousse au Chocolat lässt sich hervorragend einen Tag vorher vorbereiten. Ich finde es sehr entspannend sie einen Tag vorher zuzubereiten und sie entwickelt dann den vollen Geschmack, daher kommt sie bei mir über Nacht in den Kühlschrank. Falls du sie nicht einen Tag vorher machen möchtest, solltest du der Mousse für einen besseren, frischen Geschmack auf jeden Fall ein wenig Zeit geben und sie für mindestens zwei Stunden kühl stellen.

Aber nun zu meinem, wie ich finde, gelingsicheren Mousse au Chocolat Rezept. Ich wünsche dir viel Genuss beim Nachmachen und Essen.

Die perfekte Mousse au Chocolat
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Die perfekte Mousse au Chocolat

Mousse au Chocolat ist ein klassisches Rezept aus der der französischen Küche. Dabei geht es auch ohne Alkohol, der durch Orangensaft ersetzt wurde.
Gericht: Nachtisch
Land & Region: Französisch
Portionen: 8
Autor: Sascha (Lecker muss es sein!)

Zutaten

  • 4 Eier - Größe L
  • 2 EL Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 150 g Zartbitterkuvertüre
  • 150 g Vollmilchkuvertüre
  • 100 g Butter
  • 3 EL Orangensaft
  • 200 g Sahne
  • 1 TL Kakaopulver zum Backen

Zubereitung

  • Eigelb und Eiweiß voneinander trennen.
  • Die Eigelbe, den Zucker und den Vanillezucker mit einem Handmixer * cremig rühren.
  • Die Kuvertüre in Stücke brechen und zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen.
  • Die cremigen Eigelbe, die geschmolzene Schokolade miteinander verrühren und den Orangensaft unterheben.
  • Die Eiweiße mit dem Handmixer * steif schlagen.
  • Die Sahne ebenfalls mit dem Handmixer steif schlagen.
  • Die steif geschlagene Sahne mit einem Schneebesen unter die Schokocreme heben, danach den Eischnee ebenfalls unterheben.
  • Die Mousse au Chocolat für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Besser über Nacht.

Saschas Tipps

Die Menge reicht für eine Auflaufform der Größe 20 x 26 cm.
Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @leckermussessein.de oder Hashtag #leckermussessein gerne auf Instagram!

0 Kommentare zu “Die perfekte Mousse au Chocolat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Twitter Facebook