Pizzasauce

Pizzasauce

Zur Pizza gehört auch eine gute Tomatensauce. Einen für mich guten Pizzateig habe ich ja gefunden, wie du weißt. Jetzt brauchte ich noch eine gute Tomatensauce. Die Basis dazu habe ich aus Modernist Cuisine at Home *, ein wahrlich schönes Buch aus dem ich noch mehr Rezepte nachkochen möchte. Der Knoblauchanteil an der Sauce ist schon sehr hoch, wirkt sich aber auf der Pizza nicht so aus. Du solltest nur frischen Knoblauch dafür verwenden und nicht den alten vertrockneten. Ein weiterer Vorteil dieser Variante ist die Zubereitung im Schnellkochtopf, du brauchst die Tomatensauce nicht Stundenlang köcheln und hast so dann schnell eine sehr leckere Tomatensauce, die du auch gut hinterher in Einmachgläser für den Vorratsschrank füllen kannst, wenn du mehr Sauce zubereitest. Dazu nach dem pürieren nochmals kurz aufkochen und dann in die sterilisierten Gläser füllen und sofort verschließen. Die Sauce hält sich dann mehrere Monate und du hast immer Vorrat für Pizza oder nimmst sie als Basis für Pasta mit Tomatensauce.

Zutaten:

  • 800 g San Marzano * Tomaten (2 kleine Dosen)
  • 110 ml Olivenöl
  • 50 g Knoblauch geschält
  • 1 Prise Zucker
  • Salz, Olivenöl

Olivenöl im Schnellkochtopf erhitzen, den Knoblauch hacken und im Olivenöl ca. 5 Minuten goldbraun anbraten.

Die Tomaten hinzugeben, eventuell vorher in kleine Stücke schneiden.

Schnellkochtopf verschließen und einen Druck von 1 bar aufbauen.

Danach die Sauce 45 Minuten druckgaren. Den Druck abbauen und mit dem Pürierstab die Sauce fein pürieren. Mit Salz, einer Prise Zucker und Olivenöl abschmecken.

Tipp: Du kannst auch gut noch ein paar frische Kräuter unter die Sauce mischen.

4 Kommentare zu “Pizzasauce

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Twitter Facebook