Rinderfilet mit gebratenen Champignons und Asiadressing

Rinderfilet mit gebratenen Champignons und Asiadressing

Ich bin jetzt nicht so der ganz große Rinderfilet-Fan, da ich die etwas kernigen Fleischsorten, die meiner Meinung nach mehr Geschmack haben, bevorzuge. In einem großen Cash&Carry Markt 😉 bin ich in der der wirklich kalten Fleischabteilung über ein ganzes Filet (Tenderloin) vom US-Rind gestolpert. Da konnte ich einfach nicht widerstehen und habe es sofort eingepackt, da es preislich in Ordnung und die Qualität – hat sich im Nachhinein herausgestellt – top war. Ich werde auf jeden Fall den ein oder anderen Abstecher dorthin machen, zumal ich dort auch Flank Steaks gesehen haben, die es beim Metzger eher selten bis gar nicht zu kaufen gibt. Ein Gericht aus diesem leckeren Stück Fleisch ist das heutige. Filet bietet sich für diese Art der Zubereitung an (geht natürlich auch mit anderen): Kurz anbraten und das Fleisch nur bis rare oder medium-rare garen.

Zutaten (2 Personen):

  • 600 g Rinderfilet (Mittelstück)
  • 400 g Champignons
  • 15 g Koriandergrün
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Butter
  • Butterschmalz
  • Salz

Dressing:

  • 7 EL Olivenöl
  • 3 EL Sojasauce
  • ½ Chilischote
  • 1 Limette
  • 1 TL brauner Zucker

Das Rinderfilet ungefähr eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank holen, damit es Zimmertemperatur annehmen kann.

Die Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die roten Zwiebeln in dünne halbe Ringe schneiden, den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Das Rinderfilet von allen Seiten salzen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Rinderfilet darin von allen Seiten ca. 2 Minuten scharf anbraten. Das Rinderfilet aus der Pfanne nehmen und im Backofen bei 150° bis kurz vor der gewünschten Garstufe ziehen lassen (Empfehlung: rare – medium rare), das dauert ca. 15 Minuten. Das Rinderfilet aus dem Backofen nehmen, in Alufolie wickeln und noch weitere 10 Minuten ruhen lassen, damit die Fleischsäfte sich wieder verteilen können.

In der Zwischenzeit nochmals Butterschmalz in die Pfanne geben und erhitzen. Die Champignons darin kräftig  anbraten. Die Roten Zwiebeln zugeben und alles ungefähr 5 Minuten anbraten. Knoblauchscheiben und die Butter dazugeben und für 2 Minuten weiter braten. Zum Schluss mit Salz abschmecken.

Für das Dressing die Chilischote fein hacken, die Limette auspressen, beides zusammen mit der Sojasauce, dem Olivenöl, Fischsauce und dem Zucker verrühren.

Die Korianderblätter abzupfen und grob hacken. Das Rinderfilet aus der Alufolie nehmen und in dünne Scheiben aufschneiden. Auf einem großen Teller anrichten, Champignonmischung darüber verteilen, mit der Marinade beträufeln und mit dem Koriander bestreuen.

Das könnte dich auch interessieren:

Pesto Rosso
Wildschweingulasch mit Steinpilzen
Gebackene Miesmuscheln | Blumenkohl | Lakritz | Chili
Minutensteak Caprese oder so ähnlich
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

0 Kommentare zu “Rinderfilet mit gebratenen Champignons und Asiadressing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.