Spaghetti alla puttanesca

Spaghetti alla puttanesca

Sex sells, dass wussten auch schon die alten Italiener und gaben diesem klassischen Gericht den Namen Spaghetti Putanesca, auf deutsch: Spaghetti nach Hurenart. Das Gericht soll nach einer Geschichte den Namen daher bekommen haben, dass Prostituierte das Gericht mit den haltbaren Zutaten, die sie eh immer Vorratsschrank hatten – Sardellen, eingelegten Kapern, Knoblauch, Oliven und Tomaten – schnell und einfach zwischen den Besuchen ihrer Freier zubereiten konnten. Ob der Knoblauch wirklich dabei war, da habe ich dann so meine Zweifel ;-). Auf jeden Fall ist das Gericht schnell zubereitet.

MSC_Logo_quer_300dpiKatharina vom MSC (Marine Stewardship Council) hatte mich gefragt, ob ich die MSC-Aktionswoche zum Tag der Meere am 08.06.2015 unterstütze. Natürlich habe ich bei dieser, wie ich finde, sinnvollen Aktion sofort zugesagt, obwohl der Zeitraum schon recht knapp war.
Für das Rezept, das ich mir ausgesucht hatte, wollte ich Sardellen mit einem MSC-Logo verwenden. msc_aktionswoche_facebook_851x315pxDas Siegel befand sich aber auf den meisten Verpackungen leider nicht. Die Verkäufer(innen) in den Supermärkten waren auch keine wirkliche Hilfe. MSC-Siegel, wie jetzt..? Nehmen sie doch einfach irgendwelche! Im Handel scheint es also durchaus noch Aufklärungsbedarf zu geben. Nach langen Suchen und der Aufgabe nahe, habe ich dann welche gefunden, ansonsten hätte ich mir dann wohl ein anderes Rezept suchen müssen.

/**Tag der Meere! Wieso? Weshalb? Warum?

Es ist wieder soweit: Am 8. Juni feiern wir unsere Meere mit einem speziellen Ehrentag. Bereits zum achten Mal rufen die Vereinten Nationen am „Tag der Meere“ dazu auf, die Meere zu achten und zu schützen. Und das hat gute Gründe.

Unsere Meere überdecken 360 Millionen km² – knapp drei Viertel der Erdoberfläche. Sie sind verantwortlich für die Regulierung unseres Klimas, beherbergen einen großen Teil der weltweiten Artenvielfalt und sind uns Menschen noch in vielerlei anderen Dingen dienlich – als Transportweg und Energiequelle, zur Erholung und vor allem als Nahrungs- und Rohstoffquelle.

Unsere Meere sind also enorm wichtig für uns Menschen. Darum müssen wir uns gemeinsam dafür einsetzen, sie für die Zukunft zu bewahren. Du kannst auch ein Zeichen setzen, indem du beim Fischeinkauf auf den Haken achtest. Je mehr Verbraucher das tun, desto stärker sehen Fischereien sich veranlasst mit Rücksicht auf die Meere zu fischen.

Auf den Haken? Der weiße Haken auf blauen Grund ist das Erkennungszeichen des MSC für nachhaltig gefangenen Fisch. Möchtest du wissen, was das MSC-Siegel und nachhaltige Fischerei genau bedeuten? Diese Videos erklären kurz und knackig, worauf es bei einer nachhaltigen Fischerei ankommt.

Nachhaltigkeit schmeckt! Überrasche deine Liebsten am Tag der Meere mit einem nachhaltigen Fischgericht! Oder führe sie aus! Rezepte und Restaurants sowie Interessantes und Unterhaltsames rund um Fisch, nachhaltige Fischerei und den MSC findest du auf der MSC-Webseite zum Tag der Meere: MSC-Aktionswoche zum Tag der Meere**/

Mein Tipp zur Zubereitung der Spaghetti alla puttanesca hackt die Zutaten bis auf den Knoblauch nur grob, dann hast schmeckst du die einzelnen Komponenten viel besser bzw. bleibt deren Charakter erhalten.

Zutaten (4 Personen):

  • 500 g Spaghetti
  • 500 g Kirschtomaten
  • 100 g Taggiasca Oliven in Olivenöl entkernt
  • 50 g Parmesan
  • 35 g Kapern
  • 7 Sardellenfilets
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 scharfe Peperoni
  • ½ Bund frisches Basilikum
  • Olivenöl
  • Meersalz, Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Einen Topf mit Wasser und ausreichend Salz zum Kochen bringen. Die Spaghetti in dem Salzwasser al dente kochen.

Während das Wasser zum Kochen gebracht wird, den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Kirschtomaten halbieren. Die Kapern, die Oliven und die Sardellenfilets grob hacken. Den Parmesan reiben.

Olivenöl in eine ausreichen große Pfanne geben und den Knoblauch darin anschwitzen. Die Tomatenhälften hinzugeben und mit anschwitzen. Grob gehackte Kapern, Oliven und Sardellenfilets hinzugeben.

lecker_muss_es_sein_06_2015_Spaghetti-alla-puttanesca-5

Die al dente gekochten Spaghetti direkt aus dem Wasser in die Pfanne geben.

lecker_muss_es_sein_06_2015_Spaghetti-alla-puttanesca-4

Mit frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer und nach Bedarf mit Meersalz abschmecken.

lecker_muss_es_sein_06_2015_Spaghetti-alla-puttanesca-3

Mit geriebenen Parmesan und frisch gehacktem Basilikum bestreuen.

lecker_muss_es_sein_06_2015_Spaghetti-alla-puttanesca-2

/**…**/ Text wurde zur Verfügung gestellt

Das könnte dich auch interessieren:

One Pot Pasta mit Champignons, Zucchini und Zuckerschoten
Pasta mit Mango-Tomaten-Peperoni-Sauce
Spaghetti all'amatriciana
Schnelle Lasagne ohne Bechamelsauce
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

2 Kommentare zu “Spaghetti alla puttanesca

  1. Ah, ich liebe diese Spaghetti. Sollte sie vielleicht wieder kochen.

  2. Ein Klassiker, der immer wieder lecker ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Twitter Facebook