Tomatensauce mit Mozzarella

Tomatensauce mit Mozzarella

Es wird Sommer, da kommt dieses herrlich sommerliche Pastagericht ohne Fleisch gerade recht. Ein paar frische Kräuter, Pasta, leckere Tomaten und ein schmackhafter Büffelmozzarella (nicht diese geschmacksneutrale Kuhmilchvariante). Was willst du mehr, um zu Hause für ein mediterranes Gefühl zu sorgen. Ein wenig Fantasie setze ich allerdings voraus. Bei den Kräutern habe mich nur für Thymian und Oregano entschieden, du kannst auch noch frischen Basilikum oder Rosmarin dazu geben und dem Gericht immer wieder andere Geschmacksnoten geben.

Zutaten (4 Personen)

  • 800 g Kirschtomaten
  • 500 g Pasta
  • 250 g Büffelmozzarella (Minis)
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 rote Zwiebel
  • einige Stiele Thymian
  • einige Stiele Oregano
  • Prise Zucker
  • Salz und Pfeffer

Tomaten waschen, vierteln und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, die Zwiebel und den Knoblauch darin an dünsten. Die gewürfelten Tomaten dazu geben und für 20 Minuten bei geschlossenem Deckel leicht köcheln lassen. Falls die Sauce zu dickflüssig wird, gib ein wenig Nudelwasser bis zur gewünschten Konsistenz dazu.

Von den Kräutern die Blätter abzupfen, hacken und zur Sauce dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Kurz vor dem Servieren die Pfanne von der Herdplatte nehmen und den zuvor klein gewürfelten Büffelmozzarella unterheben, damit er nicht sofort zu einem Klumpen schmilzt und die Sauce sofort mit der Pasta servieren.

Das könnte dich auch interessieren:

One Pot Pasta mit Champignons, Zucchini und Zuckerschoten
Störfilet mit Tomatenkompott, Brokkoli und gebratenem Wildreis-Käse-Talern
Pasta al forno mit Büffelmozzarella und Taggiasca Oliven
Schnelle Lasagne ohne Bechamelsauce
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone

4 Kommentare zu “Tomatensauce mit Mozzarella

  1. Mh, sieht das lecker aus. Ganz einfach und ohne chi-chi, dafür mit richtig feinen Zutaten. So mag ich das 🙂

  2. Danke. Einfache italienische Küche eben :-).

  3. Da hast du ja eine Menge leckerer Rezepte. Bin ich froh dass ich diese Site gefunden habe. Bei diesem Rezept kanntest du die One-Pot-Gerichte noch nicht?
    Dieses Rezept habe ich mir mal von meinem besten Kumpel zeigen lassen. Aber er hat die servierfertige Sauce mit dem Mozzarella (und noch dazu zuvor geröstete Pinienkerne) gleich noch im Topf unter die abgegossenen Nudeln gerührt. Also fast so, wie One-Pot. Das mit den leicht gerösteten Pinienkernen ist wirklich noch leckerer. Aber die kommen wirklich ganz zum Schluss nach dem Kochen drunter. Sollten keine Pinienkerne im Haus sein tun es auch gehackte Walnusskerne. Mmmm… das möchte ich mal wieder essen.
    LG Diana

  4. Vielen Dank. Ja leider, allerdings bietet es sich auch für One Pot an! Zusammen mit den Nüssen kommt da noch der Crunch, muss ich unbedingt demnächst als One Pot ausprobieren, vielen Danke für die gute Idee!

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.