Matjes Blini mit Mango, Kaviar, Dill und Pumpernickel

Rezept Matjes Blini mit Mango, Kaviar, Dill und Pumpernickel – Werbung

In letzter Zeit beschäftige ich mich immer mehr mit Fisch. Da passte es ganz gut, dass ich zu einem Event eingeladen war, welches sich nur um Matjes drehte. Dieses Event wurde von Friesenkrone ausgerichtet und fand im Seefischkochstudio (wer in Bremerhaven ist, sollte da mal unbedingt vorbei gehen) statt. In diesem Zuge entstand auch dieser Matjes Blini mit Mango, Kaviar, Dill und Pumpernickel.

Matjes Blini mit Mango, Kaviar, Dill und Pumpernickel

Was sind Matjes

Matjes sind vor dem Erreichen der Geschlechtsreife verarbeitete Heringe, die in einem traditionellen Verfahren durch die fischeigenen Enzyme in einer Salzlake gereift sind. Das heißt, die Kiemen werden durch einen Kehlschnitt entfernt und der Hering teilweise ausgenommen, dabei bleiben die enzymhaltige Bauchspeicheldrüse und Teile des Darms im Fisch. Im Anschluss werden die Heringe in einer Salzlake traditionell in Eichenfässern für ungefähr fünf Tage eingelegt. Die Enzyme der Bauchspeicheldrüse fermentieren dabei teilweise das Fleisch des Matjes, was als „Reifung“ der Matjes bezeichnet wird. Durch dieses Verfahren wird das ohnehin gut verdauliche Fischeiweiß noch leichter verdaulich.

Woher kennst du Matjes

Matjes kennst du wahrscheinlich als diesen ollen salzigen Fisch, den wir mit sehr vielen Zwiebeln im Brötchen essen.
Ich kenne ihn zum Beispiel von früher, als meine Großeltern und ich nach Noordwijk in Holland gefahren sind. Dort haben sie sich den Matjes immer von einem der vielen Händler rund um den Leuchtturm frisch vom Fass geholt oder meine Mutter, sie hat sich den in Sahne getunkten Matjes im Brötchen auf der Cranger Kirmes geholt bzw. sie holt ihn sich noch immer jedes Jahr. 😀

Aber so richtig lecker finde ich beide Varianten nicht, denn bei beiden wurde der Geschmack des Fisches durch Zwiebeln oder Sahne mehr als überdeckt und ich habe nur diese sehr salzige Erinnerung, die ich mit dem Matjes verbinde.

Matjes neu interpretiert

Auf dem spannenden Event hat uns Andy von Friesenkrone mehrere sehr moderne Umsetzungen von Matjes in Speisen gezeigt. Dabei hat er auch einen neuen Matjes präsentiert. Der SJØ (sprich Schö), was auf Norwegisch „die See“ heißt. Der Matjes ist weniger salzig hat durch die andere Art der Verarbeitung zum Matjes keinen eisenartigen Geschmack. Er ist dabei sehr mild und lässt sich in Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise, ja Nachspeise (!), sehr flexibel verarbeiten.
Zur Einstimmung auf den Abend gab es ein paar Tapas, Rauchmatjes-Spieß mit Roter Bete und nussigem Kornschrotziegel, Matjeswickel mit Spinat und nordfriesischem Schafskäse, Räucherlachs-Bontjes mit Frischkäse im Mantel aus gerösteten Mandeln und schwarzem Sesam und einen Matjes Lollis mit Kaffee-Zuckerwatte.

Während des Abends kochten wir unser leckeres Matjes-Menü des Abends, welches aus drei Gängen bestand:

SJØ auf Bratapfel mit Glühweinschaum

Matjes Blini mit Mango, Kaviar, Dill und Pumpernickel

SJØ auf Salat von Bunter Bete und Wildkräuter-Risotto

Matjes Blini mit Mango, Kaviar, Dill und Pumpernickel

SJØ mit Avocado-Mousse, Schokoladenerde und Küstennebel

Matjes Blini mit Mango, Kaviar, Dill und Pumpernickel

Bei Vor- und Nachspeise fand ich den milden Matjes sehr gut, bei der Hauptspeise hätte es auch gut ein „normaler“ Matjes sein können. Ich denke, die Bilder sprechen dabei für sich. Wenn du Interesse an den Rezepten hast, schreibe mich gerne per Mail an. Mein Fazit des Abends ist: Matjes ist kein langweiliger Fisch, er möchte halt nur richtig behandelt werden.

Mein hoffentlich ebenfalls nicht langweiliges Matjes Rezept kommt jedenfalls ohne Zwiebeln und Sahne aus. Dabei gesellt sich zum Matjes eine leckere Dillcreme, Mango, Pumpernickelcroutons und Forellenkaviar. Dabei wird alles auf einem Blini serviert, quasi leckeres Fingerfood, aber schau es dir selber an.

Matjes Blini mit Mango, Kaviar, Dill und Pumpernickel

Matjes Blini mit Mango, Kaviar, Dill und Pumpernickel
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Matjes Blini mit Mango, Kaviar, Dill und Pumpernickel

Portionen: 16 Stück
Autor: Sascha (Lecker muss es sein!)

Zutaten

  • 300 g Matjesfilets friesischer Art
  • 150 g Frischkäse
  • 3 EL gehackten Dill
  • 1 Zitrone
  • 1 Mango
  • 1 Scheibe Pumpernickel
  • Butterschmalz
  • 16 Mini Blinis (Ø 5 cm)
  • 4 TL Forellenkaviar

Zubereitung

  • Die Matjesfilets in 16 Portionen schneiden.
  • Den Frischkäse mit dem Dill vermischen. Mit dem Saft der Zitrone abschmecken.
  • Die Mango schälen und in Würfel schneiden.
  • Die Pumpernickel in kleine Würfel schneiden. Im heißen Butterschmalz zu knusprigen Croutons braten. Die fertigen Croutons auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Die Blinis bauen, dazu ein wenig von der Frischkäsecreme auf den Blini streichen. Darauf eine Schicht Mangowürfel, darauf ein Stück Matjes. Mit Croutons und Forellenkaviar toppen.
Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @leckermussessein.de oder Hashtag #leckermussessein gerne auf Instagram!

 

0 Kommentare zu “Rezept Matjes Blini mit Mango, Kaviar, Dill und Pumpernickel – Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Twitter Facebook