Rosa gegrillter Rehrücken vom Grill

Rosa gegrillter Rehrücken vom Grill

Hast du schon einmal gegrillten Rehrücken gegessen? Nein!?! Dann wird es nun aber Zeit dafür!!
Nachdem ich aus dem Filets des Rehrückens ein leckeres Tatar zubereitet habe, gab es noch ein leckeren ganzen Rehrücken vom Grill. Wenn du dich für ein Stück Rehfleisch entscheidest und Wildfleisch gerne isst, hast du eines der zartesten und leckersten Fleischstücke, die es bei Wild gibt. In der Regel leben diese Tiere noch artgerecht und führen ein stressfreies Leben. Durch die großen Bestände werden diese Tiere nachhaltig gejagt, ohne dadurch das Gleichgewicht in der Natur zu stören.

lecker_muss_es_sein_08_2016_Rosa-Gegrillter-Rehrücken-vom-Grill-4

Der Rücken wird dabei nur bei indirekter Hitze gegart. Er bleibt bei dieser Variante so zart und zergeht hinterher auf der Zunge. Die Idee dazu kam mir beim Durchblättern des Buches Wild grillen von Tom Heinzle gebracht. Allerdings hatte ich nicht die vielen Zutaten parat und habe mich für meine Variante entschieden. Ich bin jetzt für meinen Teil ein Fan von der Kombination Curry und Reh. Achte nur auf eine milde Schärfe des Currys. 😉 Dabei ist die Zubereitung des Rehrückens auch noch soooooo einfach. Fleisch parieren, würzen, auf den Grill, warten und dann nur noch genießen. Allerdings solltest du ein Grillthermometer dein eigen nennen, um den Gargrad des Rehrückens perfekt bestimmen zu können.

Zutaten (3-4 Personen):

  • 1 Rehrücken vom Jährling mit Knochen ohne Filets ca. 1,9 kg
  • 2 EL Curry
  • 2 TL Oregano
  • ½ TL Rosmarin
  • ½ TL Garam Masala
  • ½ TL gemahlener weißer Pfeffer
  • Olivenöl

1. Die Gewürze miteinander gut vermischen. Den Rehrücken, falls noch nicht geschehen, parieren, mit Olivenöl beträufeln und mit den Händen verteilen. die Gewürzmischung über den Rehrücken verteilen und leicht andrücken.

lecker_muss_es_sein_08_2016_Rosa-Gegrillter-Rehrücken-vom-Grill-3

2. Den Grill für indirekte Hitze bei 110°C vorbereiten. Einen Fühler vom Grillthermometer zur Temperaturüberwachung in das Fleisch stecken.

3. Den Rehrücken in die indirekte Zone legen und für gute 1 – 1 1/2 Stunden bei geschlossenem Deckel auf eine Kerntemperatur von 52-55° C bringen.

lecker_muss_es_sein_08_2016_Rosa-Gegrillter-Rehrücken-vom-Grill-2

4. Ein paar Minuten ruhen lassen, aufschneiden und Salz darüber geben.

Tipp: Falls du ein größeres Stück von einem älteren Reh bekommst brauchst du ein wenig mehr Zeit auf dem Grill. Als Beilage gab es ein paar Grillkartoffeln und Salat dazu.

lecker_muss_es_sein_08_2016_Rosa-Gegrillter-Rehrücken-vom-Grill-5

Das könnte dich auch interessieren:

0 Kommentare zu “Rosa gegrillter Rehrücken vom Grill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Twitter Facebook