Rumpsteak mit Pilzrisotto und Portweinreduktion

[Enthält Werbung] Mein letztes Rezept für dieses Jahr gibt es bei uns auch zu Silvester in einer kleinen Runde, bestehend aus drei Erwachsenen und drei Kindern. Eigentlich gibt es bei uns ja meistens Raclette zu Silvester, aber mit drei kleineren, bezeichnen wir sie mal aus lebhaft 😀 , Kindern macht es nicht wirklich Spaß und die kleinen haben nicht wirklich Lust darauf mit uns am Tisch sitzen zu bleiben. Zudem sitzen wir dann auch nicht so lange zusammen am Tisch und essen, sondern können uns dann bis zum Jahreswechsel intensiv mit den Kindern beschäftigen.

Bei dem Gericht kannst du alles mehr oder weniger bei einem genüsslichen Glas Rotwein vorbereiten, darunter fallen alle Schnibbelarbeiten und die Portweinreduktion. Für letzteres brauchst du einen schönen Rotwein, ich nehme dann meist den, den ich auch hinterher dazu trinken werde. In diesem Fall einen Louis M. Martini Cabernet Sauvignon 2015, der hervorragend ausgewogen ist.

Rumpsteak mit Pilzrisotto und PortweinreduktionBeim eigentlichen Kochen stehen dann alle mit Wein und Kinderpunsch in unserer Küche dabei, stimmen uns auf das Ende des Jahres ein, quatschen und lassen das Jahr Revue passieren. Ganz entspannt sozusagen.

In diesem Sinne, wünsche ich allen ein aufregendes, gesundes und glückliches Jahr 2020.

Rumpsteak mit Pilzrisotto und Portweinreduktion
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Rumpsteak mit Pilzrisotto und Portweinreduktion

Risotto, mit kurz gebratenem Fleisch und einer leckeren Reduktion.
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch
Portionen: 4 Personen
Autor: Sascha (Lecker muss es sein!)

Zutaten

Risotto

  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Schalotten
  • 100 g Parmesan
  • 12 Mini-Shiitake
  • 12 Mini-Kräuterseitlinge
  • Butterschmalz
  • 200 g Risotto Reis
  • 200 ml Weißwein
  • 800 ml Gemüsefond
  • 2 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Portweinreduktion

  • 80 g Schalotten
  • ½ EL Butter
  • 300 ml Portwein
  • 250 ml Rotwein
  • 200 ml Rinderfond
  • 1 Sternanis
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 TL Speisestärke

Fleisch

    Fleisch

    • 1000 g Rumpsteaks á 250 g
    • Salz
    • Butterschmalz

    Zubereitung

    Risotto

    • Für das Risotto den Knoblauch fein hacken und die Schalotten in feine Würfel schneiden. Die Shiitake und die Kräuterseitlinge halbieren oder vierteln. Den Parmesan reiben.
    • Das Butterschmalz in einen (Risotto-)Topf geben, die Schalotten und den Knoblauch für ungefähr 5 Minuten glasig dünsten. Die Pilze und den Risottoreis hinzufügen und kurz mit andünsten bis der Reis glasig ist.
    • Das Risotto mit dem Weißwein ablöschen und den warmen Fond hinzufügen, so dass der Risottoreis immer bedeckt ist. Ohne Deckel köcheln lassen und dabei immer wieder umrühren. Sobald der Fond aufgenommen wurde, immer wieder neuen hinzugießen. Dies solange wiederholen bis der Risottoreis gar ist. Die Butter und den geriebenen Parmesan unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Portweinreduktion

    • Für die Portweinreduktion die Schalotten fein würfeln. Einen ½ EL Butter in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin glasig andünsten. Mit dem Portwein (50 ml beiseite stellen), dem Rotwein und dem Rinderfond auffüllen. Sternanis, Rosmarin und Thymian hinzugeben. Etwas salzen und pfeffern. Bei mittlerer Hitze auf ungefähr 150 ml einkochen lassen. Die Speisestärke mit 50 ml Portwein glatt rühren. Die Portweinreduktion durch ein feines Sieb in einen neuen Topf geben, einmal aufkochen lassen und mit der Portweinstärke leicht abinden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Deckel drauf und warm halten.

    Fleisch

    • Das Fleisch ungefähr eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen.
    • Die Rumpsteaks salzen und von beiden Seiten in Butterschmalz scharf anbraten.
    • Im Backofen bei 100° C bis zur gewünschten Kerntemperatur ziehen lassen. Aus dem Backofen nehmen, kurz ruhen lassen, aufschneiden. Mit dem Risotto und der Portweinreduktion servieren.
    Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @leckermussessein.de oder Hashtag #leckermussessein gerne auf Instagram!

    0 Kommentare zu “Rumpsteak mit Pilzrisotto und Portweinreduktion

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Deine Bewertung




    Twitter Facebook