Gangwechsel 2019 Bochum

[Werbung] Die Bochumer Originale und Bochum kulinarisch haben am Freitag den 25. Januar 2019 zu Ihrem gemeinsamen Event dem Gangwechsel Bochum eingeladen. Dieser findet nun zum zweiten Male statt und dieses Mal durfte auch ich dabei sein, damit ich an dieser Stelle über dieses tolle Event berichten darf. Wer dabei sein wollte konnte die Karten im Vorverkauf erwerben, musste dabei allerdings sehr schnell sein, da die Karten für das Event innerhalb von 5 Minuten verkauft waren. Unglaublich, oder?

Running Dinner

Was ist der Gangwechsel eigentlich. Beim Gangwechsel Bochum handelt es sich im Grunde genommen um ein Running Dinner – dies ist übrigens ein geschützter Begriff -, dabei handelt es sich um ein Veranstaltungsformat, welches nicht nur an einem Ort stattfindet, sondern an unterschiedlichsten Orten. Es geht dabei um das gemeinsame Essen an unterschiedlichen und besonderen Orten, Unterhaltung und das Kennenlernen von Menschen. Beim Gangwechsel servieren die teilnehmenden Gastronomen die einzelnen Gänge in den Geschäften der Bochumer Fachhändler. Welche Fachgeschäfte und Gastronomen alles dabei waren erfährst du weiter unten.
Insgesamt waren 4 Gruppen á 20 Personen in der Bochumer Innenstadt unterwegs und wechselten mit ihrem Guide zwischen den einzelnen Stationen hin und her, mal mehr oder weniger entspannt, wenn die Gespräche am Tisch etwas länger dauerten oder ein kleiner Stau vor einer Toilette entstand.

Bochumer Originale

Bei den Bochumer Originalen handelt es sich um eine Interessengemeinschaft der Bochumer Fachhändler, die sich mit verschiedenen gemeinsamen Aktionen rund um die Bochumer Innenstadt engagieren. In den Fachgeschäften generell, findest du noch die Expertise und persönliche Beratung, die in diesem Maße bei reinem Onlineshopping einfach nicht vorhanden ist. Die Bochumer Originale sind mit ihren Sortimenten nicht nur stationär in Bochum vertreten, sie sind auch im Netz mit ihrem eigenen Onlineshop vertreten.

Ich bin ja selber bekennender Onlineshopper und war sehr überrascht von einigen Geschäften die ich während des Gangwechsels kennen gelernt habe. In einem Geschäft habe ich für mich erschreckenderweise feststellen müssen, dass ich dort vor 10 oder noch mehr Jahren zum letzten Mal war. Dafür gibt es dann auch nur einen Grund, meine Bequemlichkeit. Ich werde aber demnächst dort wieder öfter vorbeischauen, zum Stöbern und Kaufen.

Bochum Kulinarisch

Bochum kulinarisch sind 16 Gastronomen aus Bochum und Umgebung, die unter anderem bei dem gleichnamigen Gourmetfest im Sommer auf dem Bongard Boulevard in Bochum ihr Können unter Beweis stellen. Die teilnehmenden Gastronomen beim Gangwechsel Bochum wechseln jedes Jahr, so dass immer wieder andere Gastronomien aus dem Bochum kulinarisch Team dabei sind – für kulinarische Abwechslung ist also gesorgt.

Gangwechsel

Aber nun zum eigentlichen Event, für mich ging es in der blauen Gruppe im Geschäft DESIGN & HANDWERK DICKERHOFF um 18.30 Uhr los, wo wir alle von Frau Dickerhoff freundlich empfangen wurden. Dort in dem Geschäft habe ich auch die eine oder andere Kleinigkeit gesehen, die mir sehr gut gefallen hat. Da werde ich wohl auch nochmal vorbei schauen müssen. 😉

Die drei anderen Gruppen starteten mit ihren jeweiligen Guides und einem Aperitif an drei weiteren Standorten in der Bochumer Innenstadt mit ihren Guides: Janssen BücherSchuhgeschäft Auftritt und eiskirch mode & maßarbeit.

Nach dem Aperitif gab es den ersten Gangwechsel bei Nieselregen zu BETTEN KORTEN in die erste Etage, wo wir den ersten Gang von TAKESHI – übrigens eines meiner Lieblingsrestaurants in Bochum – an zwei großen runden Tischen genießen durften. Es gab ein sehr leckeres Sushi Line-up von Lachs, Thunfisch und Wolfsbarsch, dazu gab es einen leckeren Weißwein von Peter Zemmer, einen Pinot Bianco DOC 2017 aus Südtirol. Dazu wurde an dieser Location noch Musik von einer Liveband gespielt.

Gangwechsel Januar 2019 Takeshi

Zwischen den einzelnen Gängen haben wir uns mit den anderen Teilnehmern des Gangwechsels immer wieder am „Treff“ zusammengefunden, wo es, wie es sich gehört in Bochum, ein kühles Fiege gab.
Das Wetter war jetzt nicht unbedingt auf unserer Seite, aber das hat der guten Stimmung keinen Abbruch getan. Es waren alle super drauf. Und wo wir gerade bei Getränken sind, die begleitenden Weine zu den jeweiligen Gängen hat die Weinhandlung vinery passend ausgesucht.

Zum zweiten Gang fanden wir uns dann im Brummbär ein, wo Diergardts „Kühler Grund“ aufgetischt hat. Es gab Sot l‘ laisse (Pfaffenstück) vom Eifel-Kaninchen mit Perigord-Trüffel, Wintergemüse und hausgemachten Kartoffelnocken, dazu gab es einen Ser Passo Barbanera Toscana Rosso IGT 2017. Was ich übrigens eine schöne Idee fand, war die Möglichkeit ein Spiel aus Kindertagen zu spielen, Stadt, Land Fluss.

Gangwechsel Januar 2019 Diergardts Kühler Grund

Nach kurzem Halt am bewährten „Treff“ ging es weiter in die erste Etage des Beckmann's, klingt nicht nach Schuhhaus ist aber eins. Dazu gehört übrigens auch das Schuhhaus Lötte, wo meine Oma schon seit gefühlt mehr als 50 Jahren Schuhe kauft und es dann nur heißt: „Ich muss mal wieder nach „Lötte“, ich brauche Schuhe!“, aber dies nur nebenbei. Dort wurde uns vom Haus Kemnade an einer langen Tafel, eine mit Pilzen gefüllte Hirschroulade mit Rosenkohl und Herzoginkartoffeln serviert. Dazu bekamen wir einen 2014 Inurrieta Altos Navarra Reserva.

Gangwechsel Januar 2019 Diergardts Haus Kemnade

Ein weitere kleines Bierchen am „Treff“ aus einem 0,1 Glas und weiter ging es zur Goldschmiede Quickels, der für mich der faszinierendste Ort für einen Gang des Menüs war. Die Atmosphäre in einer Goldschmiede zu essen und die Atomosphäre des Raumes waren fantastisch. Mein Vorschlag an Herrn Quickels, einmal im Monat ein Diner dort ausrichten, das wäre was feines bzw. ich würde kommen. 😀 Dort hat dann das Franz Ferdinand – übrigens auch eines meiner Lieblingsrestaurants in Bochum – uns ein Wiener Kalbsrahm-Gulasch mit geschmorter Paprika und hausgemachten Butternockerln gereicht und dazu gab es einen Grünen Veltliner Federspiel Terrassen 2017 von der Domäne Wachau.

Gangwechsel Januar 2019 Franz Ferdinand

Zum Schluss haben sich alle Teilnehmer beim Juwelier Mauer getroffen, wo dann alle teilnehmenden Köche nochmal ihr können beim Dessert aufblitzen ließen. Im Grunde genommen war ich satt und müde. Habe aber noch fantastische Desserts gegessen. Unten siehst du nur zwei von vieren. Aber sie waren alle nochmal sehr, sehr lecker.

Gangwechsel Januar 2019 Finale

Mein Fazit

Sehr, sehr gerne wieder. Ich habe lecker gegessen, neue Menschen kennen gelernt und einen kurzweiligen Abend gehabt. Ich kann dir nur sagen, sei nächstes Mal unbedingt dabei, wenn du Interesse hast, …

  • ein interessantes Veranstaltungsformat kennen zu lernen.
  • interessante Menschen kennen zu lernen.
  • nicht unbedingt im Restaurant zu essen.
  • an ungewöhnlichen Orten zu essen.
  • zwischen den Gängen einen Gangwechsel machen möchtest.

Also ich versuche mir für das nächste Jahr auf jeden Fall Karten für den Gangwechsel Bochum zu besorgen und stelle mich dafür auch gerne an.

2 Kommentare zu “Gangwechsel 2019 Bochum

  1. Herwig Niggemann

    Vielleicht können Sie noch erwähnen, dass die Veranstaltung eine gemeinschaftliche Veranstaltung von Bochum kulinarisch und Bochumer Originale war!!! Das kommt in Ihrer (sehr schönen) Schilderung leider nicht vor. Es sind eben nicht nur vier Einzelrestaurants, sondern nun in den zwei Jahren bereits 7 der 16 dabei. Nächstes Jahr wieder neue, andere Gastronomen.
    Hiermit soll auch herausgestellt werden, dass es in Bochum diese zwei starken Gruppen gibt und man immer mehr und enger zusammen arbeitet. Weil es gut für Bochum ist.

    • Vielen Dank für den Hinweis Herr Niggemann, ich habe Ihren Hinweis aufgenommen und eingearbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Twitter Facebook