Graved Lachs mit Dill-Senf-Sauce

Vor ein paar Tagen gab es einen selbst gemachten Graved Lachs auf „Lecker muss es sein!„. Ich lobe mich ungern selber, aber meine Oma hat ihn als perfekt bezeichnet. 😀 Wahrscheinlich hätte ich ihn auch anders zubereiten können und er wäre dann immer noch perfekt gewesen, ist halt die Oma. 😉 Allerdings fand ich ihn wirklich sehr gut, bei guten Produkten und alten Familienrezepten, dieses war so eines, kann auch nicht so viel schief laufen. Dieser Graved Lachs ist übrigens die Basis für ein paar Geschmacksexperimente mit Graved Lachs, sei gespannt.

Doch was gibt es eigentlich dazu? Den Graved Lachs vom Glen Douglas Lachs habe ich natürlich nicht ohne Beilage bzw. Sauce gegessen, die Begleitung war eine ganz klassische süßsaure Dill-Senf-Sauce, ein Brioche Brötchen und ein Bio-Ei. Für die Süße in der Sauce ist nicht wie so oft üblich Bienenhonig verantwortlich gewesen, sondern Rohrzucker. War sehr lecker und der Honig fehlt mir nicht.

Für die Dill-Senf-Sauce ist Senf unverzichtbar und ich brauchte dafür Nachschub. Als ich den Senf für die Sauce kaufen wollte, war meine kleine Tochter dabei und rate mal welchen Senf ich gekauft habe bzw. welcher meiner Tochter in die Augen gesprungen ist? Natürlich das Senfglas mit den Bildern von Elsa und Anna aus der Eiskönigin drauf. Das sind die Gläser die hinterher leer in den Schrank wandern und dann als Trinkgläser weiter leben bis die Bilder verblassen. Eigentlich, nein, nicht eigentlich, es ist eine gute Sache, zumal diese Form von Upcycling schon seit Jahrzehnten besteht.
Ich kenne die Gläser noch aus meinen früheren Tagen, bei mir waren die Bilder auf den Gläsern von den Schlümpfen oder von Micky Maus. Kennst du auch noch diese Gläser? Musst du die Gläser jetzt auch kaufen? Was war bei dir drauf? Freue mich auf deinen Kommentar unter dem Post.

Jetzt will ich dich auch nicht unnötig auf die Folter spannen, nun gibt es das superdupamega aufwendige Rezept für die Dill-Senf-Sauce.

Zutaten für die Dill-Senf-Sauce (für etwa 6-8 Personen):

  • 120 g mittelscharfer Senf
  • 9 EL Rohrzucker
  • 6 EL Weißweinessig
  • 250 ml fruchtiges Olivenöl
  • 30 g frisch gehackter Dill

1. Alle Zutaten abmessen, abwiegen und in eine Schüssel geben. Alles gut miteinander verrühren.

2. Dill-Senf-Sauce ein wenig ziehen lassen und zum Graved Lachs servieren.

Tipp: Für die Süße und die Säure nimm am Anfang ein bisschen weniger Zucker und Essig. Taste dich langsam an das für dich richtige Verhältnis zwischen Süße und Säure heran.
Ich finde ein gekochtes Ei und ein Brioche Brötchen oder Toast passt hervorragend dazu.

Das könnte dich auch interessieren:

0 Kommentare zu “Graved Lachs mit Dill-Senf-Sauce

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Twitter Facebook