Hackbraten mit Tomaten-Kichererbsen-Sauce

Hackbraten mit Tomaten-Kichererbsen-Sauce

Nachdem ich mir den KitchenAid Fleischwolf  gekauft habe, muss ich diesen natürlich auch häufiger einsetzen. Dafür habe ich mir vom Metzger meines Vertrauens drei Scheiben Hohe Rippe gekauft, um diese für meinen Hackbraten zu wolfen.
Die Hohe Rippe ist ein Teilstück des Rückens, besitzt zarte Fasern und ist gleichmäßig von Fett durchzogen. Der Fettanteil liegt um die 15%, bringt also von Hause eine Menge Geschmack mit. Die Knochen habe ich natürlich auch mitgenommen, die werden ausgekocht und daraus wird eine leckere Rindfleischsuppe gekocht. Zusammen hatte ich ungefähr 1.800 g inklusive Knochenanteil, nach dem die Knochen abgelöst waren, hatte ich noch gute 1.200 g Rindfleisch zur freien Verfügung.

Der Hackbraten ist ein tolle Alternative zum normalen Sonntagsbraten und auch unter Woche eine in der Zubereitung einfache Alternative. Der falsche Hase, wie er auch genannt wird, kann auch noch gut auf einem frischen Brötchen am nächsten Tag gegessen werden.

Zutaten (4 Personen):

Hackbraten:

  • 500 g Rindergehacktes
  • 30 g Semmelbrösel
  • 12 Scheiben Bacon
  • 3 TL mittelscharfer Senf
  • 2 TL getrockneter Oregano
  • 2 Zweige Rosmarin Nadeln
  • 1 Zitrone
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL gemahlene Koriandersamen
  • 1 Ei
  • 1 weiße Zwiebel
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Tomaten-Kichererbsen-Sauce

  • 800 g San Marzano Tomaten aus der Dose
  • 360 g Kichererbsen
  • 2 EL Worcestersauce
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 frische rote Chilischote
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 Zwiebel
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Den Backofen auf 250° C vorheizen. Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und mit Olivenöl bei mittlerer im Bräter dünsten. Mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen. Den gemahlenen Kreuzkümmel und Koriander hinzufügen. Die Zwiebeln mit den Gewürzen für ungefähr 5 Minuten weich und goldgelb dünsten, zwischendurch immer wieder umrühren. Die Mischung in eine großen Schüssel geben und abkühlen lassen.

Das Paniermehl, den Oregano, den Senf, das Rindergehackte und das Ei zur abgekühlten Zwiebel-Gewürzmischung geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit den Händen alles gut verkneten. Abschmecken und eventuell mit Salz und Pfeffer würzen.

Die gewürzte Gehacktesmasse zu einem Braten formen, mit etwas Olivenöl einreiben. In den Bräter geben in dem zuvor die Zwiebeln gedünstet wurden und in den heißen Ofen schieben. Dabei die Temperatur auf 200° C reduzieren und 30 Minuten garen.

lecker_muss_es_sein_12_2014_Hackbraten-mit-Tomaten-Kichererbsen-Sauce-2

Für die Tomaten-Kichererbsen-Sauce die Zwiebeln klein schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl und 1 Prise Salz und Pfeffer bei mittlerer Hitze andünsten. Den Knoblauch und die Chilischote fein hacken, zusammen mit dem geräucherten Paprikapulver zu den Zwiebeln geben. Ebenfalls für ungefähr 5 Minuten mitdünsten lassen. Die Worcestersauce, die Kichererbsen, die Dosentomaten und den Balsamicoessig dazuzugeben. Aufkochen und bei milder Hitze für ungefähr 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

lecker_muss_es_sein_12_2014_Hackbraten-mit-Tomaten-Kichererbsen-Sauce-3

Die Sauce rund um den Braten verteilen. Den Braten und die Sauce mit den Speckscheiben belegen. Die Rosmarinnadeln abzupfen und den Braten mit den Nadeln bestreuen.

lecker_muss_es_sein_12_2014_Hackbraten-mit-Tomaten-Kichererbsen-Sauce-4

Den Braten für ungefähr 15 Minuten wieder in den Ofen schieben bzw. so lange bis der Speck goldbraun ist und die Sauce köchelt. Die Zitrone über dem Braten auspressen und servieren.

Dazu passt hervorragend frisches Bauernbrot oder Reis und ein grüner Salat.

Das könnte dich auch interessieren:

Rinderschmorbraten in Barolo - Brasato al Barolo
Champignons überbacken mit Rinderhackfüllung in Tomatensauce
Tomatensuppe mit Orangen Basilikum Ciabatta
Jägerschnitzel aka Jägerschnitzel
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

0 Kommentare zu “Hackbraten mit Tomaten-Kichererbsen-Sauce

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Twitter Facebook