Rouladengeschnetzeltes

Rouladen­geschnetzeltes

Enthält Werbung | Das heutige Gericht Rouladengeschnetzeltes habe ich mit den Produkten von Ein Stück Land gekocht. Wahrscheinlich hast du noch nichts von Ein Stück Land gehört, ich bis dato auch noch nicht, doch irgendwie kam mir die Firma bekannt vor. Nach einigen Recherchen wusste ich auch warum, sie waren im September 2018 in der Höhle der Löwen, allerdings ohne einen Deal zu bekommen, deshalb habe ich mich wahrscheinlich auch nicht sofort daran erinnert.

Wobei handelt es sich bei Ein Stück Land?

Der Betrieb wurde von Lina-Louisa Kypke und Hinrich Carstensen gegründet und vermarktetEin-Stueck-Land-Logo bestes Fleisch aus dem Norden, dabei ist Ein Stück Land eine Plattform, bei der die Tiere erst vom (Dorf-)schlachter geschlachtet werden, wenn diese in Paketen vermarktet wurden, das hat den Vorteil das ein Tier ganzheitlich verwendet wird und somit nichts verschwendet wird. Dabei werden nicht nur ganze Pakete vermarktet, du kannst sie dir auch individuell zusammenstellen. Die Pakete werden im Frischfleischversand per GO Express verschickt, wobei der Versandtermin im Vorfeld bekannt gegeben wird.

Des Weiteren gibt es einen Hofladen in Kayhude mit dem Namen Ein Stück Land – Speisekammer und das Restaurant Esszimmer in Kayhude.

Ein Stück Land-Lina und Hinrich
Foto: Hinrich Carstensen

Woher stammen die Tiere?

Die Schweine stammen von Züchtern die Mitglied im Verein zur Erhaltung des Bunten Bentheimer Schweines e.V. und aus der näheren Umgebung sind. Dadurch ist gewährleistet, dass ein respektvoller Umgang mit den Tieren, eine artgerechte Haltung, Offenstall bzw. Freiland-Haltung stattfindet und die Tiere keine langen Transportwege haben.

Ein Stück Land-Bentheimer
Foto: Hinrich Carstensen

Die Rinder stammen von verschiedenen Landwirten aus Schleswig-Holstein. Alle Landwirte lassen ihre Galloways ganzjährig auf der Weide laufen. Andere Rinderrassen haben je nach Robustheit eine Rückzugsmöglichkeit direkt an der Wiese. Zugefüttert wird nur mit natürlichen Produkten wie z.B. Heu, Heulage, Stroh oder Rübenschnitzel.

Ein Stück Land-Galloway
Foto: Hinrich Carstensen

Das Paket kommt im Recycle-Karton mit Press-Stroh-Isolierung daher. Die Pakete können zurückgeschickt werden, dafür bekommt der Kunde dann 10,00 € auf sein Kundenkonto für den nächsten Einkauf gutgeschrieben. Das Fleisch ist portioniert und vakuumiert, wobei ich einen kleinen Kritikpunkt habe, die Knochen sollten beim Vakuumieren besser geschützt werden, damit die Folie durch diese nicht beschädigt wird und Luft an das Fleisch kommt.

Die Fleischqualität finde ich mega, der Geschmack und die Struktur des Schweine- und Rindfleisches finde ich super, einzig die Rumpsteaks hätten für meinen Geschmack dicker portioniert werden können, wie war das doch gleich: Alles unter 600 g ist Carpaccio. 😀

Mein Fazit: Ein Stück Land ist von mir eine klare Kauf- bzw. Bestellempfehlung, seit neuestem gibt es auch Wildfleisch aus der Elberegion.

Aus den Rouladen habe ich übrigens ein Rouladengeschnetzeltes gemacht. Die anderen Fleischteile werde ich nach und nach zubereiten und ein paar Rezepte damit auch noch veröffentlichen. Unter anderem wird es ein Rezept von meiner Oma geben, nämlich eine gebundene Ochsenschwanzsuppe.

Rouladengeschnetzeltes

Rouladengeschnetzeltes

Rouladengeschnetzeltes

Sascha (Lecker muss es sein!)
Rouladengeschnetzeltes, das den vollen Rouladengeschmack mit weniger Aufwand bietet
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 2 Stdn.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutsch
Portionen 4

Equipment

Zutaten
  

  • 800 g Rinderrouladen - ca. 200 g je Roulade
  • 4 Zwiebeln
  • 8 Cornichons
  • 300 g Shiitake
  • 80 g Tiroler Speck - ca. 10 g je Scheibe
  • Butterschmalz
  • 1 EL Mehl - gehäuft
  • Salz
  • 400 ml Rinderfond
  • 50 ml Gurkenwasser
  • 400 ml Wasser
  • 3 Lorbeerblätter
  • 8 TL mittelscharfer Senf
  • Pfeffer
  • 50 g Sahne

Zubereitung
 

  • Die Rouladen der Länge nach halbieren und quer in ungefähr 5 mm dünne Streifen schneiden.
  • Die Zwiebeln schälen, vierteln und in dünne Streifen schneiden. Die Cornichons längs vierteln und halbieren. Die Shiitake putzen und in Scheiben schneiden. Den Tiroler Speck in Streifen schneiden.
  • Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Das Butterschmalz in einem gusseisernen Bräter * erhitzen und das Rouladenfleisch, den Tiroler Speck und die Zwiebeln darin unter gelegentlichem Rühren portionsweise kräftig anbraten. Die einzelnen Portionen mit Salz würzen.
  • Die Mischung aus dem Bräter nehmen und die Shiitake darin ebenfalls mit Butterschmalz von allen Seiten anbraten.
  • Die Fleisch-Zwiebelmischung zurück in den Bräter geben, das Mehl darüber stäuben und unter Rühren ein bis zwei Minuten anrösten.
  • Mit dem Rinderfond, Wasser und Gurkenwasser ablöschen. Die Gewürzgurken, die Lorbeerblätter und den Senf hinzugeben. Mit Pfeffer würzen und umrühren..
  • Den Bräter mit dem Deckel verschließen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene zwei Stunden lang garen.
  • Das Rouladengeschnetzeltes aus dem Ofen nehmen, die Sahne unterrühren und nochmals abschmecken.

Notizen

Dazu passen Kartoffelklöße und ein grüner Salat.
Du hast das Rezept ausprobiert?Dann markiere dein Bild gerne mit @leckermussessein.de oder #leckermussessein auf Instagram, damit ich es nicht verpasse.
Dir gefällt dieses Rezept? Du hast eine Anregung dazu oder einen Fehler entdeckt? Dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar. Dein Feedback hilft mir mich stetig zu verbessern und interessiert auch die anderen Leser, die das Rezept eventuell nachkochen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Bewertung




Twitter Facebook