Miesmuscheln im Biersud mit Koriander und Orange

Miesmuscheln im Biersud mit Koriander und Orange

Nachdem ich vor kurzem an einem Abend in Köln von Mario Kotaska mehr oder weniger zum Miesmuschelexperten gemacht worden bin, durfte ich mich zu Hause selber an die Zubereitung der Miesmuscheln machen.

Ich würde die Miesmuscheln eigentlich als gesundes Fast Food bezeichnen, Muscheln waschen, ein paar Zutaten schneiden und dann nur noch kochen. Insgesamt sind es vielleicht 30 Minuten, so schnell geht das Ganze, bis die Muscheln auf dem Tisch stehen und gegessen werden können. Bislang gab es, leider muss ich sagen, Miesmuscheln in unserer Familie immer klassisch im Weißweinsud mit den typischen Verdächtigen: Möhre, Lauch und Sellerie als Begleiter, dazu mit „guter“ Butter geschmierte Scheiben Pumpernickel. Das „leider“ ist nicht negativ gemeint, sondern ich meine damit, dass die Miesmuschel ganz flexibel in der Zubereitung ist und mit ganz vielen Gewürzen bzw. Zutaten kombinierbar ist. Soll heißen, sie sollte einfach abwechslungsreicher serviert werden.

Nach einiger Überlegung kam die klassische Variante für mich also nicht in Frage, sondern es musste irgendetwas anderes her. Bei meiner Ideenfindung hat mir die Craftbeerabteilung vom Weinhaus Wanne sehr geholfen. Bei dem Namen Weinhaus Wanne, sorry Jens 😉 , muss ich immer ein wenig schmunzeln, da es meiner Meinung nach, ein Widerspruch in sich ist. Das hat allerdings eher mit der fehlenden Vielfalt, den Leerständen und der gesamten Einzelhandelssituation in Wanne-Eickel zu tun. Aber ich hoffe, dass du uns noch viele Jahre erhalten bleibst und dein Pioniergeist sich irgendwann auszahlt.
Ich kann nur den Appell an jeden einzelnen da draußen richten: Unterstützt euren Fachhandel vor Ort! Denn nur so können wir die Vielfalt vor Ort erhalten und müssen nicht für jede Sache eine halbe Weltreise unternehmen oder im Internet bestellen. On Top gibt es dann sogar noch die freundliche Beratung im Fachhandel. An die Leser aus Wanne-Eickel und Umgebung, schaut unbedingt mal im Weinhaus Wanne auf der Hauptstraße vorbei, es lohnt sich wirklich! Natürlich müsste ich auch selber wieder häufiger vor Ort einkaufen, ist zwar nicht ganz einfach hier, aber einige Dinge bekommt man selbst in und rundum Wanne-Eickel. Ich jedenfalls, werde mich bemühen.

lecker_muss_es_sein_02_2016_Miesmuscheln-im-Biersud-mit-Koriander-und-Orange-1

Um dann wieder auf die Miesmuscheln zurück zu kommen, im Weinhaus Wanne habe ich ein Craftbeer von Einstök aus Island entdeckt, das mit Koriander und Orangenschale aromatisiert wird und nicht nur danach schmeckt. Gebraut wird es dann noch mit isländischem Wasser und bayrischen(!) Hopfen, damit war die Idee für diese Zubereitungsvariante geboren. Und da bekanntlich viel auch viel hilft, habe ich noch viel Koriander und Orangenschale mit hinzu gegeben. Der wohlige Duft nach Koriander und Orange, der sich in der Küche beim Kochen der Muscheln verbreitete, machte Appetit und lies meine Vorfreude auf das bevorstehende Mahl ins Unermessliche steigen. Ich kann nur sagen, wer Koriander und Muscheln mag, der wird diese Miesmuscheln im Biersud lieben!

lecker_muss_es_sein_02_2016_Miesmuscheln-im-Biersud-mit-Koriander-und-Orange-4

Zutaten (4 Personen):

  • 2 kg Miesmuscheln
  • 330 ml Bier (Icelandic White Ale)
  • 45 g Koriander
  • 2 weiße Zwiebeln
  • 2 Bioorangen
  • 2 EL Rapsöl

1. Die Muscheln säubern. Falls vorhanden, die Bärte entfernen, kaputte oder beschädigte Muscheln aussortieren.

2. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Den Koriander grob hacken und ein paar Blätter zur Seite legen. Die Orangen waschen und die Schale ohne das Weiße in kleinen Hobeln mit einem Sparschäler herunter schneiden.

3. In einem großen Muscheltopf oder einem anderen ausreichend großen Topf, wo alle Miesmuscheln hineinpassen, das Öl erhitzen. Die Zwiebeln in dem erhitzten Öl andünsten, bis sie glasig sind. Mit dem Bier ablöschen, die Muscheln in den Topf geben, den gehackten Koriander und die Orangenschalen dazu geben.

4. Den Topf verschließen und die Muscheln 4 Minuten bei hoher Hitze kochen, bis sich die Muscheln geöffnet haben. Die Miesmuscheln, die sich nicht geöffnet haben, einfach entsorgen.

5. Die Muscheln in Mini-Muscheltöpfen oder tiefen Tellern servieren, noch ein wenig Koriander fein hacken und darüber streuen.

Tipp: Mein Getränketipp zu den Miesmuscheln ist – überraschenderweise – ein Icelandic White Ale von Einstök und natürlich brauchst du auch noch mindestens eins während des Kochens. Zum Aufsaugen des Suds und als Beilage kannst du noch ein wenig Baguette dazu reichen.

lecker_muss_es_sein_02_2016_Miesmuscheln-im-Biersud-mit-Koriander-und-Orange-3

Das könnte dich auch interessieren:

Thunfischtatar
Garnelen-Ravioli mit Butter-Orangen-Sternanis-Sauce
Indonesischer Thunfisch Burger
Gebratener Cobia mit Korianderpesto und Kartoffelpüree
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

2 Kommentare zu “Miesmuscheln im Biersud mit Koriander und Orange

  1. Hm, ich würde die Kombination mal als nicht alltäglich bezeichnen, aber es hört sich so an als ob es passen könnte!

    VG Mareike

    • Hallo Mareike, die Kombination ist tatsächlich nicht alltäglich, aber sie passt. Vertrau mir. 🙂
      VG Sascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.