Spaghetti all'amatriciana

Spaghetti all’amatriciana

Es gab mal wieder einen italienischen Klassiker bei uns, Spaghetti all'amatriciana. Mit wenig Zutaten bekommst du dabei nach kurzer Zubereitungszeit ein super leckeres Ergebnis. Dieses berühmte Pastagericht ist ein traditionelles Gericht der italienischen Küche und hat seinen Ursprung zwischen Latium und den Abruzzen. Im Originalrezept wird Guanciale verwendet, wobei es sich um einen Speck aus der Schweinebacke oder dem Schweinenacken aus Latium und den angrenzenden Regionen Italiens handelt. Die Alternative zu Guanciale ist Pancetta, ein italienischer Bauchspeck, ich mag ihn lieber, da er sehr aromatisch und mild ist. Du kannst alternativ auch Tiroler Speck oder einen anderen milden durchwachsenen Speck nehmen. Leider war für das Gericht mein Vorrat an selbstgemachter Tomatensauce zu Ende. Im Sommer bzw. wenn ich schmackhafte Tomaten ergattere, zeige ich dir, wie du leckere Tomatensauce für das ganze fast das ganze Jahr vorbereiten und einwecken kannst. In diesem Fall habe ich eine Sauce aus Kirschtomaten genommen, andere gehen natürlich auch.

lecker_muss_es_sein_01_2014_Spaghetti-all-amatriciana-2

Zutaten (4 Personen):

  • 500 g Spaghetti
  • 330 ml Tomatensauce
  • 120 g Pancetta (3-4 mm dicke Scheiben)
  • 50 Pecorino oder Parmesan
  • 2 getrocknete Chilischoten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Spaghetti nach Packungsanweisung in reichlich kochendem und gut gesalzenem Wasser al dente kochen. Pecorino reiben. Zwiebel und Knoblauch schälen. Beides in feine Würfel schneiden. Chilischoten zerhacken. Pancetta in kleine Würfel schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, darin den Pancetta unter gelegentlichem Rühren einige Minuten anbraten. Die vorbereiteten Zutaten Zwiebel, Knoblauch und Chilischote hinzugeben und kurz mitdünsten. Die Tomatensauce dazugeben und für 5 Minuten einkochen lassen. Die Spaghetti ohne abzugießen direkt mit der Pastazange zu der Sauce in der Pfanne geben, dabei etwas abtropfen lassen. Hälfte des Pecorinos dazu und in der Pfanne mit der Sauce vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den restlichen Käse kannst du separat dazu reichen.

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar zu “Spaghetti all’amatriciana

  1. Dieses Rezept ist einfach lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Twitter Facebook