Veal Day - Villa Rospigliosi

Veal Day – Villa Rospigliosi

Es gibt Anrufe, da freut man sich im Nachhinein wie ein Schneekönig. Der Anruf der zu dieser Reise führte, war so einer. Im Grunde genommen ging es in dem Anruf darum, ob ich nicht Lust hätte, nach Italien zu einem Event zu fliegen und Kalbfleisch zu essen.
Mehr Infos gab es erst einmal nicht, reicht ja im Prinzip auch. 😉
Lust hatte ich sofort, allerdings musste ich noch ein paar Termine verlegen und es mit der Familie klären, ob ich auch mitfliegen darf. Nachdem dies alles geklärt war, habe ich natürlich schnellstmöglich zugesagt.

Danach wurden auch immer mehr Details bekannt, doch dazu später mehr. So begab ich mich schließlich auf Einladung der VanDrie Group und der Agentur Seidl zusammen mit Daniela Seidl auf eine ganz besondere, kulinarische dreitägige Reise nach Italien. Genauer gesagt in die Toskana, auf eine ehemalige Papst Residenz, zu einem ganz speziellen Event.

Montecatini Terme

Nach unserer Ankunft in Pisa ging es direkt mit einem Mietwagen nach Montecatini Terme in unser fünf Sterne Hotel Montecatini Palace. Nicht verkehrt, dieses Hotel, da kannst du gut mal eine oder zwei Nächte verbringen. 😉

Veal Day - Villa Rospigliosi

Wir haben direkt in Montecatini Terme übernachtet, eines der größten und berühmtesten Heilbäder Italiens und zugleich Kurort.
Dabei ist Montecatini Terme sowohl Stadt, als auch eine italienische Gemeinde in der Provinz Pistoia mit ungefähr 20.000 Einwohnern.  Für deine geographische Einordnung, Montecatini Terme liegt in der wunderschönen Toskana zwischen Florenz und Pisa.

Am Tag der Ankunft haben wir erst einmal bei sehr angenehmen Temperaturen den Ort Montecatini Terme erkundet, dabei gab es bei frühlingshaften Temperaturen ein leckeres italienisches Eis und ein wenig Sightseeing. Erkennst du den Mann auf der Bank? Dabei handelt es sich um den italienischen Komponisten Giacomo Puccini.

Veal Day - Villa Rospigliosi

Am ersten Abend sind wir mit unserem kleinen Trüppchen noch Essen gewesen, in einer der besten Adresse in Montecatini Terme, dem La Pecora Negra (Das schwarze Schaf). Um unsere Essensauswahl brauchten wir uns nicht kümmern, die Auswahl fällt mir eh immer ein wenig schwer. Das hat unser wundervoller Organisator erledigt, obwohl die Speisekarte in zahlreichen Sprachen vorlag, aber es hat alles gepasst und bei der Übersetzung für ein wenig Erheiterung sorgte.

Veal Day - Villa Rospigliosi

Veal Day - Villa Rospigliosi

Veal Day - Villa Rospigliosi

Rahmenprogramm

Zu so einer Reise gehört natürlich auch immer ein wenig Rahmenprogramm, da die eigentliche Veranstaltung erst am Abend startete, haben wir uns unsere Leihwagen geschnappt. Zusammen sind wir mit Rene Pluijm und seinem Team nach Greve in Chianti zur Antica Macelleria Falorni gefahren, einem der bekanntesten Metzger in Italien.

Veal Day - Villa Rospigliosi

Dort haben wir erst einmal eine kleine Brotzeit zu uns genommen und haben uns den Metzgershop vor Ort angeschaut.

 Greve in Chianti

Greve in Chianti

Veal Day - Villa Rospigliosi

Ein weiteres Highlight des Tages war der Markt in Florenz. Das nenne ich mal einen Markt, nicht das was du hierzulande kennst, diese kleinen Ansammlungen an Ständen mit nicht immer guten Produkten und vielen Textilern auf dem Markt. So einen Markt, wie in Italien so üblich, wünsche ich mir auch hier in Deutschland, das wäre einfach toll, dann vor Ort zu stöbern und sich die tollen Produkte anzuschauen zu können.

Veal Day - Villa Rospigliosi

Veal Day - Villa Rospigliosi

Veal Day - Villa Rospigliosi

Veal Day

Alles was vorher war, war nur die Vorbereitung auf den eigentlichen Höhepunkt der Reise.  Es geht dem Abend entgegen und nach einer kurzen Rast in unserem Hotel ging es zum Ort des Geschehens, nämlich in die Villa Rospigliosi. Diese wurde im Auftrag von Papst Clemens IX im 17. Jahrhundert gebaut, aber dieser wohnte nie selber dort, da er vor der Fertigstellung gestorben ist.

Veal Day - Villa Rospigliosi Veal Day - Villa Rospigliosi

Heute ist in der Villa Rospigliosi das mit einem Michelin Stern ausgezeichnete Atman von Igles Corelli untergebracht. Also alles wie gemacht für eine Veranstaltung mit zahlreichen kulinarischen Highlights.

Die Köche der Compagnia degli Chef bilden eine Vereinigung von über 40 der besten Köche Italiens. Es waren zwar nicht alle da und auch nicht alle auf dem Foto, aber sehr, sehr viele. Mein Problem, ich kannte keinen, was die eine oder andere komische Situation hervorbrachte. 😀

Veal Day - Villa Rospigliosi

Die Chefs nutzten das Fest um Spaß zu haben und um miteinander zu Netzwerken. Allerdings stand vor dem eigentlichen „Spaß“ am Abend die Kulinarik. Es gab sowohl kulinarische Highlights aus der Küche als auch vom Grill. Die Hauptzutat an diesem Abend war gutes Kalbfleisch, viel Kalbfleisch, welches die VanDrie Group zur Verfügung gestellt hatte.

Jeder der Köche, der an diesem Event teilnahm, hatte zudem noch die Aufgabe, ein Gericht mit einem Produkt aus seiner Herkunftsregion zu kreieren.
Neben sehr vielen leckeren kulinarischen Momenten, gab es auch sehr viele schöne Gespräche, denn der Kontakt zwischen Köchen und Gästen war einmalig. Es gab keine Berührungsängste und nur ein fröhliches Miteinander. Ich habe sogar eine Telefonnummer von einem italienischen Sternekoch in meinem Handy gespeichert! Yeah!

Es gab an diesem Abend für mich drei herausragende Momente, die ich dir gerne beschreiben möchte. Kulinarisch war es ein in dünne Scheiben geschnittenes Kalbfleisch mit Steinpilzen, mit Öl und Kräutern vom Grill. Ein einfaches Gericht mit wenigen Zutaten, auf den Punkt zubereitet, was will der kulinarische Gaumen noch mehr!?

Veal Day - Villa Rospigliosi

Ein weiteres Highlight war ein Foto, ein kurzes Gespräch und ein Teller mit dem italienischen Sternekoch Vinod Sookar, den ich unbedingt mal in seinem Restaurant besuchen möchte.

Veal Day - Villa Rospigliosi

Veal Day - Villa Rospigliosi

Das dritte Highlight war sowas wie die Currywurst zu Mitternacht bei uns. Es gab Spaghetti Cacio e Pepe für alle. Eines meiner Lieblingsgerichte. Erst einmal nichts Besonderes, aber das war es trotzdem. Nach den ganzen kulinarischen Highlights gab es für alle Gäste nochmal Spaghetti, doch was war so besonders? Das Besondere war die Art der Zubereitung, die Pasta wurde in einem Tuch mit Pfeffer und Käse finalisiert. Dann kam noch die Art der Nahrungsaufnahme hinzu. Es aßen nämlich alle mit der Hand. Ich fand diesen Moment genau richtig und passend.

Veal Day - Villa Rospigliosi

Veal Day - Villa Rospigliosi

Die restlichen Bilder lasse ich einfach mal auf dich wirken, es ging halt einfach um die Kulinarik und um viel Spaß bei dem Event. 😀 Bei Fragen hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder schreibe mir auch gerne eine Mail.

Veal Day - Villa Rospigliosi Veal Day - Villa Rospigliosi Veal Day - Villa Rospigliosi Veal Day - Villa Rospigliosi Veal Day - Villa Rospigliosi Veal Day - Villa Rospigliosi Veal Day - Villa Rospigliosi

Fazit

Mein Fazit für diese Reise ist, es war ein fantastisches Erlebnis und ich bin dankbar dafür, an solchen Erlebnissen in meiner Funktion als Foodblogger teilnehmen zu dürfen, um dann im Anschluss darüber dir und allen anderen Lesern auf meinem Blog darüber berichten zu dürfen.

In diesem Sinne nochmals vielen Dank für die Einladung an die VanDrie Group und die Agentur Seidl. Vielen Dank auch an meine wunderbare Begleitung Daniela Seidl und an unseren italienischen Holländer Enzo, der ein fantastischer Reiseführer bzw. Begleiter war und uns die italienische Kulinarik noch näher gebracht hat.

Das könnte dich auch interessieren:

0 Kommentare zu “Veal Day – Villa Rospigliosi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Twitter Facebook