Bolognese Hotdog

Bolognese Hotdog

Theres und Benni von Gernekochen und Tobias und Kevin von Onkel Kethe hatten zu einem gemeinsamen Hotdogbloggeradventskalenderevent gerufen und zwar ging es um die Heiße Wurst, nämlich den Hotdog. Keine Frage, da musste ich mitmachen. Ich muss wirklich sagen es gab so viele leckere und yummy Hodogs bislang, ich würde sie alle unbedingt essen wollen!!! Es muss nicht unbedingt die Reihenfolge von 2-24 sein, aber ich will sie – unbedingt! Eine Liste der teilnehmenden Blogs mit den Links zu den ganzen leckeren Hotdogs findest du ganz unten. Enjoy!

Zum Event habe ich selbstgemachte Frikandeln mitgebracht, nicht ganz authentisch, da ich das Pferdefleisch weggelassen habe. Das sollte die meisten aber nicht stören. 😉 In früheren Jahren war es nicht gut bestellt um die holländische Frikandel, da so ziemlich der allerletzte Dreck drin verarbeitet worden ist, da ja alles mehr oder wenig klein gewolft wurde. Ich lasse mir ab und zu auch gerne welche aus den Niederlanden mitbringen, dann aber die mit ein wenig Mr. Ed (falls den noch jemand kennt).

Die Frikandeln gibt es nicht wie sonst üblich, als Spezial Variante mit Ketchup, Mayo und Zwiebeln, sondern ich habe ein paar Zutaten aus dem Haushalt verarbeitet, die fast immer irgendwie vorrätig sind. Also, die klassische Bolognese hatten wir noch eingefroren, Parmegiano Reggiano haben wir immer im Haus und der Rucola kam am Freitag per Biokiste nach Hause geliefert. Wichtig, die Bolognese darf nicht zu trocken sein, da der Hotdog ein wenig zu trocken wird, ein wenig Joppie-Sauce, dabei handelt es sich um eine holländische Frittensauce, kann da auch helfen. 😀

Somit war alles zum Belegen zu Hause und die Hotdog Party kann steigen.

Zutaten 8 Hotdogs mit Bolognese:

Zutaten Frikandel (8 Stück á 95-100 g):

  • 150 g Rindergehacktes
  • 150 g Schweinegehacktes
  • 150 g Putengulasch
  • 100 ml Geflügelfond
  • 1 TL Salz
  • 3 Eier
  • 1 EL grob gehackte frische Kräuter (z.B. Blattpetersilie)
  • 1 EL Cayennepfeffer (wenn du magst)
  • 3 Scheiben Sandwichtoast

Topping:

  • 1-2 EL Bolognese-Sauce, so wie du sie magst, pro Hotdog
  • Parmesan
  • Rucola

1. Das Rinder- und das Schweinehack zusammen mit den Putenfleischstücken in einer Küchenmaschine (Thermomix, Prep & Cook, Cutter o.ä.) zu einer Farce verarbeiten bzw. cuttern.

2. Die Sandwichtoastscheiben in kleine Stücke zerreißen, zusammen mit den drei Eiern (bitte ohne Schale), dem Salz, eventuelle Kräuter oder andere Gewürze (z.B. Cayennepfeffer) und dem Fond dazugeben. Die Zutaten mit der Masse nochmals pürieren. Dabei sollte eine breiige, nicht zu flüssige Masse entstehen. Die Masse im Kühlschrank eine Stunde kühlen.

3. Die Masse in 8 gleichgroße Portionen abwiegen. Mithilfe von Frischhaltefolie, die rohen Frikandeln formen. Dazu einen Klecks der Farce auf die Klarsichtfolie geben, diese umklappen und zu einer Wurst formen. Die Folie wieder hochklappen und wieder umklappen. Ist ein wenig Tricky, aber es funktioniert. Zum Schluss die Folie straff um die Masse wickeln und die Enden der Folie verknoten. Die eingewickelte Masse in köchelnden Wasser oder im Dampfgarer für 7 Minuten kochen lassen, abkühlen und bis zur Verwendung in den Tiefkühler legen.

4. Die Frikandeln entweder auf dem Grill, in der Fritteuse oder in der Pfanne zubereiten. In der Fritteuse bei 175° C für ungefähr 6 Minuten frittieren, die Frikandel darf dabei nicht zu braun werden.

5. In der Zwischenzeit die Bolognese und die Hotdog Buns aufwärmen. Den Rucola waschen und trocken. Den Parmesan reiben.

6. Bun aufschneiden, Rucola als unterste Schicht, darauf die Frikandel, dann die Bolognese-Sauce und zum Schluss den Parmesan.

Und hier darf ich dir die anderen Hot Dogs präsentieren. Guten Hunger:

  1. Hot Dog mit karamellisiertem Sauerkraut
  2. Advents Hot Dog
  3. Hot Dog New York Style
  4. Mexican Hot Dog
  5. Italian style Hot Dog
  6. Wilder Hot Dog für den Nikolaus
  7. Heißer Hund verliebt in einen Kürbis
  8. Rustikaler Hot Dog
  9. Wildschwein und Glühwein – „GlühDog“
  10.  Perro Caliente Hot Dog
  11.  Hotdog auf italienisch Don Fonsi
  12.  Fingerfood Hot Dogs
  13.  Hot Dog mit Papaya-Avocado Salsa
  14.  Heißer Hund im Westfalenstyle
  15.  Iron Dog
  16.  Hot Dog deluxe mit Rotkohlsalat und Schalottenchutney
  17.  Wild Hot Dog mit Wildbockwurst
  18.  Hot Dog „Sauerbraten style“ oder X-MAS Hotdog sweet & sour
  19.  Ich 🙂
  20. HotDog „Mexico“
  21. Hotdog mit Sauerkraut – New York Style
  22. Wild Mushroom Hot Dog
  23. Thai Dog | Hot Dog im Thai Styl
  24. Fruity Christmas Dog

Das könnte dich auch interessieren:

Kabeljauburger mit Cosmopolitan-Smetana
Rinderschmorbraten mit Rahmsauce
Knuspriges Brathähnchen aus dem Ofen
Schnelle Lasagne ohne Bechamelsauce
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

4 Kommentare zu “Bolognese Hotdog

  1. Pingback: Wilder HotDog für den Nikolaus - Schlemmerkatze

  2. 1 Portion doppeltes Fleisch bitte und alles in einem Hoddog, sehr geile Idee!

    Weiter so.

    Vg

    Holger

  3. Pingback: Heisser Hund verliebt im Kürbis - Der Hot Dog Adventskalender - Pottgewächs

  4. Pingback: Fruity Christmas Dog - Wurster Adventskalender | Onkel-Kethe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.