Buttermilch-Toastbrot

Letztes Wochenende stand mal wieder ein Synchronbacken von zorra (1x umrühren bitte aka Kochtopf) und Sandra (From Snuggs Kitchen) an. Da ich gemeinsame virtuelle Koch- und Backaktionen generell sehr witzig finde, habe ich mich kurzfristig entschlossen mitzumachen. Was sich allerdings noch als kleiner Fehler herausstellen sollte. Kurz gecheckt was es geben sollte, ein Buttermilch-Toastbrot, also nicht wirklich schwierig, wenn alles da ist. Schnell die Zutatenliste dafür überflogen, ruckzuck den Einkaufszettel geschrieben und mal eben eingekauft.

Samstagabend habe ich dann den Vorteig gemacht, bis dahin war die Welt noch in Ordnung! Bis ich dann irgendwann festgestellt habe, dass ich vergessen habe Buttermilch zu kaufen, sie stand auch nicht auf meinem Einkaufszettel. So viel dann zum Thema „kurzfristig entschließen“, spätabends habe ich dann auch keine Lust mehr gehabt einkaufen zu gehen. Nach einigen Recherchen und einigen lustigen Kommentaren, die ich über diverse Soziale Dienste bekommen habe, hatte ich die Wahl Butter selber herzustellen, um als Abfallprodukt Butter zu erhalten oder, die andere Alternative für mich war das Mittel meiner Wahl, 135 g Milch und 5 g Zitronensaft miteinander zu vermischen und das Ganze 5 Minuten gären zu lassen. Dieses hat auch fast irgendwie nach Buttermilch geschmeckt, aber nur fast 😉 . Kurz, es hat damit auch funktioniert, was nun besser ist, ich weiß es nicht. Beim nächsten Backen werde ich es dann mit richtiger Buttermilch versuchen. Das Buttermilch-Milch-Zitronen-Toastbrot hat auf jeden Fall sehr gut geschmeckt, auch ungetoastet.

Zutaten Buttermilch-Toastbrot (1 Toastbrot)
Vorbereitungszeit: 40 Minuten + Ruhezeiten
Backzeit: 45 Minuten

Vorteig:

  • 130 g Weizenmehl Type 550
  • 85 g Wasser
  • 1,5 g frische Hefe
  • 1,5 g Speisesalz

Hauptteig:

  • 7 g frische Hefe
  • 30 g lauwarmes Wasser
  • plus Vorteig
  • 310 g Weizenmehl Type 550
  • 40 g Butter
  • 20 g Zucker
  • 8 g Speisesalz

1. Für den Vorteig alle Zutaten zusammen mischen und gut kneten. Den Vorteig eine Stunde zugedeckt mit einem feuchtem Tuch oder Plastikfolie/-deckel bei Raumtemperatur stehen lassen. Den Vorteig für mindestens 12 bis maximal 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Bevor der Vorteig weiter verarbeitet wird, 30-60 Minuten vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit er Raumtemperatur annehmen kann.

2. Für den Hauptteig, die Hefe in 30 g Wasser auflösen. Die warme Buttermilch zum Vorteig geben und gut verrühren, bis der Vorteig wieder aufgelöst ist.

3. Sämtliche Teigzutaten außer dem Salz in die Schüssel einer Küchenmaschine (bei mir KitchenAid) geben und 4 Minuten auf Stufe 2 kneten, dann das Salz hinzugeben und auf Stufe 3 6 Minuten fertigkneten. Den Teig zugedeckt bei Raumtemperatur 60 Minuten gehen lassen.

4. Die Backform mit Butter einfetten. Den Teig zu einem gleichmäßig langen Teigstrang formen und anschließend in 4 gleichgroße Teile schneiden. Jedes der vier Teigstücke in Wasser tauchen und mit der Schnittkannte zur Längsseite der Backform in die gefettete Form legen.

5. Bei Raumtemperatur den Teig wieder zugedeckt 60 Minuten gehen lassen.

6. Den Backofen auf 230°C vorheizen, das Buttermilch-Toastbrot auf einem Rost auf mittlerer Schiene stellen und die Temperatur sofort auf 200°C reduzieren.

7. Nach 20 Minuten das Brot mit Alufolie bedecken, nach weiteren 10 Minuten backen das Toastbrot aus der Form nehmen und noch weitere 10-15 Minuten fertig backen. Auf einem Gitter das Buttermilch-Toastbrot ganz auskühlen lassen.

Lecker_muss_es_sein_09_2015_Buttermilch-Toastbrot-2

Bei einem Synchronbacken nehmen natürlich noch ein paar mehr Blogger und Nicht-Blogger Teil. Hier ist die Übersicht zu den anderen Buttermilch-Toastbroten:

zorra von 1x umrühren bitte aka Kochtopf
Sandra (From Snuggs Kitchen)
Jeanette von Cuisine Violette
Melissa von  Gourmandises Végétariennes
Janke von Jankes Soulfood
Katha von Katha kocht
Maike von Mrs. Krümel

Sonstige Teilnehmer:
Tamara von Cakes, Cookies and more
Henriette von LanisLeckerEcke
Susanne von Magentratzerl
Bernadette von Verkocht
Ariane von Arcusfliegerin
Herr MM von immer wieder Sonntag
Herzensgut Cupckes und Charlotte (beide ohne Blog)

Das könnte dich auch interessieren:

Hotdog Buns
Pikkupullat, die finnische Alternative zum Milchbrötchen
Knuspriges Maisbrot
Vollkornbrot fast and yummy-World Bread Day 2013
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

5 Kommentare zu “Buttermilch-Toastbrot

  1. Das mit der Milch-Zitronen-Mischung habe ich auch schon öfters gemacht, wenn spontan gebacken wurde und keine Buttermilch im Haus war. Ein schönes Toastbrot hast Du da!
    Schön, dass Du dabei warst – vielleicht bis zum nächsten Synchronbacken 😀

    • Vielen Dank, da muss man auch erstmal drauf kommen (Internet sei Dank). Ist jetzt auf jeden Fall in meiner Küchen-Erste-Hilfe-Box! Ich würde sagen, bis Berlin und dann evtl. beim nächsten Synchronbacken. 🙂

  2. Pingback: Toastbrot #synchronbacken | 1x umrühren bitte aka kochtopf

  3. Hehe, das mit dem Vergessen hätte auch mir passieren können. Früher gab es hier ja keine Buttermilch, da hab ich sie auch so gemacht wie du. Macht also geschmacklich nicht viel aus. Schön, dass du dabei warst, und wir würden uns freuen wenn du auch das nächste Mal wieder mitbäckst!

    • Nächstes Mal lese ich mir auf jeden Fall das Rezept ordentlich durch! 😉 Wenn es passt bin ich auf jeden Fall gerne wieder dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.