Gyros selbst gemacht und dann noch überbacken

Heute gibt es ein schnelles Rezept für zwischendurch. Unter der Woche haben wir nicht immer die Zeit groß zu kochen, da muss es schon einmal schnell gehen. Natürlich kannst du fertiges Gyrosfleisch vom Metzger kaufen, dann geht es noch schneller. Ich würde dir allerdings den Rat geben, es einfach mal selber einzulegen, dann weißt du auch was für ein Fleisch bei dir auf dem Teller landet. Du kannst das Gericht sehr flexibel handhaben, wenn du mehr Sauce möchtest, nimm mehr Sahne oder Milch. Du magst kein Schweinefleisch, dann nimm Hühnerfleisch oder Pute. Gib noch ein paar Pilze mit zu der Sauce, oder, oder… Hier kannst du richtig kreativ werden. In größeren Mengen ist es auch ein schönes Partyrezept.

Zutaten (2-3 Personen):

  • 500 g Gyrosfleisch (Rezept zum selber machen findest du hier)
  • 250 ml Sahne
  • 150 g Gouda gerieben
  • 50 ml Milch
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • ½ TL Paprika edelsüß
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zwiebeln schälen und in dünne halbe Ringe Schneiden. Die Zwiebeln in Olivenöl glasig anbraten. Mit Cayennepfeffer und Paprika würzen. Tomatenmark hinzugeben, anschwitzen und mit Sahne bzw. Milch ablöschen. Kurz aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce von der Hitze nehmen und kurz Beiseite stellen. Den Backofen auf 250° vorheizen. Das durchgezogene Gyrosfleisch in einer Pfanne knusprig anbraten.

Das fertig gebratene Fleisch in eine Auflaufform geben, die Zwiebel-Sahne Sauce darüber geben, miteinander vermischen und mit dem Käse bestreuen. Den Auflauf im Backofen ca. 15 Minuten überbacken, davon das letzte Drittel mit Oberhitze, um eine schöne Bräune zu bekommen.

Bei uns gibt es entweder griechische Kritharaki (kleine Nudeln in Getreidekorn- bzw. Reisform aus Hartweizengries), Pommes oder Fladenbrot dazu.

Das könnte dich auch interessieren:

Pastrami Sandwich mit Bacon Jam, Kildery und Jalapeños
Champignons überbacken mit Rinderhackfüllung in Tomatensauce
Schweinefilet gefüllt mit Mango und Rucola mit fruchtiger rosa Pfeffersauce
Kohlrouladen ala Oma
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

0 Kommentare zu “Gyros selbst gemacht und dann noch überbacken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Twitter Facebook