Mangoziki - Dip als Alternative zu Zaziki

Mangoziki – Dip als Alternative zu Zaziki

Kennst du schon meine Zaziki Alternative Mangoziki? Nein??? Dann solltest du sie möglichst schnell kennen lernen! Bei Mangoziki trifft nämlich griechischer Joghurt, dass ist der mit leckeren 10% Fett, auf Mango, grüne Minze und Knoblauch. Für mich ist das Zeug der Oberhammer. Schnell in der Zubereitung, allerdings ist meistens zu wenig davon da. Ich musste nämlich mit einem kleinen Stück Fladenbrot die Schale blitzeblank ausgekratzen.

Als ich den Post zu Mangoziki geschrieben habe, musste ich ein wenig schmunzeln, denn bei Miho von herzelieb gab es ein Avoziki. Zusammen mit Mangoziki und meinem klassischen Zaziki hast du dann eine wunderbare Dip Triologie für einen Abend mit vielen köstlichen kleinen Schweinereien: Fladenbrot, Sesamkringel, Oliven, Peperoni, gefüllte Tomaten und was die Feinkostmafia noch so hergibt.
Allerdings dürfte die eigentlich nach oben hin offene Knoblauchskala dabei an ihr Limit kommen und den ein oder anderen in deinem persönlichen Umfeld am nächsten Tag zum Flüchten bringen. Daher empfehle ich dir aufgrund der Geruchsbelästigung das alles an einem Samstagabend zu essen, um dich dann am Sonntag in der Wohnung zu verbarrikadieren. Kleiner Scherz, geht natürlich an jedem Abend, vielleicht nur nicht unbedingt unmittelbar vor einem Zahnarzttermin. 😉

lecker_muss_es_sein_11_2016_mangoziki-dip-als-alternative-zu-zaziki-3

Also ran an den Zauberstab und ausprobieren. Ich nehme für mein Mangoziki allerdings im Moment keine frische Minze, denn da habe ich mich ehrlich gesagt verschiffschaukelt (nett ausgedrückt!!!) gefühlt! Im Supermarkt habe ich frische Minze gekauft, dabei wollte ich meiner kleinen Tochter zu Hause zeigen wie frische Minze riecht. Also habe ich ihr zu Hause Blätter von der gekauften frischen Minze zum Riechen gegeben. Sie schaute mich nur an und sagte: „Das riecht nicht!“ und tatsächlich es roch neutral, selbst nachdem ich die Blätter zwischen den Fingern gerieben habe, NICHTS. Die Beschwerdemail ist raus, ich bin gespannt, ob ich was höre, wahrscheinlich: „Selbst schuld, wenn sie um diese Jahreszeit frische Minze kaufen!“. Mein Rat an die Supermärkte, verkauft so einen Mist doch erst gar nicht!!!

Zum Glück hatte ich noch ein Alternativprodukt zu Hause, welches ich mir Anfang des Jahres mal gekauft hatte, weil mich das Schnuppern an der Dose umgehauen hat und zwar gefriergetrocknete grüne Minze von Ingo Holland, der Burner kann ich nur sagen.

Wichtig: Probiere unbedingt die Minze, die du für dieses Rezept benutzt, vorher und zwischendurch, damit du weißt wohin die Würzung geht, denn zu viel Minze verhaut dir das ganze Mangoziki und das wäre dann zu schade!

Zutaten Mangoziki (4 Personen):

  • 500 ml griechischer Joghurt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 reife Mango
  • 2-3 EL getrocknete Minze oder frische (nach Geschmack)
  • Saft von einer ½ Zitrone
  • Salz, Pfeffer

1. Den griechischen Joghurt in eine hohe Schüssel geben.

2. Die Mango Schälen, das Fruchtfleisch vom Kern herunter schneiden und grob schneiden. Den Knoblauch schälen und mit dem Messer zu einem Püree verarbeiten. Wenn nötig die Minze abzupfen und hacken.

3. Mangostücke und Knoblauch in den Joghurt geben. Mit dem Stabmixer zu einer homogenen Masse verarbeiten. Die Minze unterheben.

4. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Tipp: Als Beilage zu Spicy Teriyaki Hühnchen mit Reis, Brot zum Dippen, als Brotaufstrich oder, oder….. Das Mangoziki verträgt auch Schärfe, eine scharfe Chili oder eine Prise Habaneropulver verleiht den gewissen „Kick“. Den fetten Joghurt kannst du auch durch magere Varianten ersetzen.

lecker_muss_es_sein_11_2016_mangoziki-dip-als-alternative-zu-zaziki-2

Das könnte dich auch interessieren:

Dunkle und weiße Schokocreme mit Mango-Passionsfrucht-Ragout
BBQ - Sauce
Pesto Rosso
Gefüllter Mozzarella auf Mangosalat und Tomatenschaum
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

6 Kommentare zu “Mangoziki – Dip als Alternative zu Zaziki

  1. Wow.. das ist ja der Hammer!

    Weißt du was, dass mach ich morgen nach!

    Alles Liebe
    miho

    • Vielen Dank, wünsche dir viel Spaß beim Nachmachen, bin auf dein Feedback gespannt.

      Liebe Grüße
      Sascha

  2. Ein bissle Crazy, liest sich aber sehr lecker!

    Sarah

  3. Oh das klingt ja wirklich super! Werde ich sicher mal testen. Ich mag die Kombi von süßer Frucht und Knoblauch bei Dips sehr gern.

    LG Veronique

    • Hallo Veronique,
      unbedingt! Das mag ich auch total gerne und Mango sowieso immer!
      LG Sascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.