Pesto Rosso

Pesto Rosso

Olivenöl, getrocknete Tomaten, Knoblauch, Parmesan und Pinienkerne – mehr braucht ihr für einen Hauch von Italien in eurer Küche nicht. Bei diesem Pesto Rosso oder bei diesem Pesto Genovese braucht ihr kein Fertig-Pesto und das Beste ist, ihr wisst sogar welche Zutaten verarbeitet wurden. Bei den meisten Fertig-Pestos verspricht die Verpackung leider mehr, als eigentlich drin ist. Die Zutaten, die abgebildet sind, sind nicht unbedingt die Hauptbestandteile. Wie auch immer, am besten schmeckt das Pesto pur zu eurer Pasta und es ist auch noch sehr schnell zubereitet.

Zutaten Pesto Rosso (4 Personen):

  • 125 ml Olivenöl
  • 70 g getrocknete Tomaten (Abtropfgewicht, in Olivenöl eingelegt)
  • 40 g Parmesan
  • 20 g Pinienkerne
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 getrocknete Chilischote
  • Salz, Zucker

1. Die Tomaten abtropfen lassen, das Öl auffangen und grob schneiden. Knoblauch schälen, grob hacken. Parmesan reiben. Tomaten, Knoblauch, Chili, Parmesan, Pinienkerne und 5 EL Olivenöl in ein hohes Gefäß geben.
2. Mit dem Stabmixer fein pürieren, dabei nach und nach den Rest des Olivenöls hinzugeben. Das Pesto mit Salz und Zucker abschmecken.

Tipp Alternative Pesto all'arrabbiata und Haltbarkeit:
Falls du ein Pesto all'arrabbiata haben willst, nimm einfach ein paar mehr Chilis. Das Pesto ist länger haltbar, wenn du es ohne Parmesan in Einmach- oder Weckgläser füllst. Es sollte auf jeden Fall im Glas dann mit einer Ölschicht bedeckt sein.

Das könnte dich auch interessieren:

Bacon Zwiebelringe mit BBQ-Limetten-Joghurt
Chipotle Mango Chicken Lollipops
Avocado Salsa
Orangen-Tomaten-Salat mit Fenchel und Orangenmeersalz
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone

2 Kommentare zu “Pesto Rosso

  1. Toller Blog, gefällt mir gut!!! Die Belgischen Pommes müssen gleich mal auf meine Liste:) Liebe Grüße, Toni von Backen macht froh (ich schau gleich mal, ob ich dich bei Bloglovin finde:)

  2. Vielen Dank, bei Bloglovin bin ich nich, habe aber fast alle anderen Varianten, G+ kommt jetzt auch noch hinzu….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.