One Pot Pasta mit Tomaten und Chorizo

One Pot Pasta mit Tomaten und Chorizo

Wie einfach ist das denn? Alle Zutaten inklusive der Nudeln in einen Topf geben, aufkochen, 10-15 Minuten köcheln lassen, fertig? Geht das, ja es geht! One Pot Pasta ist die Antwort. Seit vergangenem Jahr kursieren die Rezepte bei Foodbloggern in denen Pasta in nur einem Topf gekocht wird. Also muss doch etwas daran sein und das Ergebnis hat mich echt überzeugt.

Normalerweise werden Nudeln mit viel Wasser und der dazugehörigen Sauce immer separat gekocht. So kenne ich es noch aus altehrwürdigen Zeiten als meine Mutter mich noch bekocht hat. Kommt immer noch vor, aber eher selten, dass ich von meiner Mutter bekocht werde. Es sei denn Strammer Max gehört auch dazu, sorry ;-).

Das Schöne an diesen One Pot Pasta bzw. One Pan Pasta Gerichten ist, die Nudeln bekommen das ganze Aroma, dass die benutzten Zutaten an das Wasser abgeben, schon beim Kochvorgang mit. Durch diese aromatisch duftende Brühe bekommen die Nudeln einen wunderbaren Geschmack, welcher allein durch die Zugabe einer Sauce nie erreicht werden würde.

Auf ein paar Dinge solltest du bei der Zubereitung von One Pot Pasta achten. Je nachdem welche Nudelsorte verwendet wird, kann die Garzeit und die benötigte Wassermenge abweichen. Spaghetti gehen schneller als Tagliatelle und benötigen auch weniger Wasser. Nimm daher lieber etwas weniger Wasser und schütte gegebenenfalls noch etwas nach, falls die Nudeln noch nicht al dente sein sollten, bevor sie total zerkochen. Und das wichtigste bei One Pot Pasta ist ständiges Rühren, ansonsten können die Nudeln gerade am Anfang zusammen kleben und die Nudeln können so besser gleichmäßig in der Sauce garen.

Zutaten (4 Personen):

  • 600 g Kirschtomaten
  • 500 g Spaghetti
  • 400 g Chorizo
  • 100 g Parmesan
  • 15 g Basilikum
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen dünn geschnitten
  • 1 weiße Zwiebel
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Die Zwiebeln häuten, halbieren und in dünne Streifen schneiden, den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Basilikumblätter abzupfen. Kirschtomaten halbieren. Chorizo je nach Dicke halbieren oder vierteln und in ½ cm breite Scheiben schneiden.

Einen flachen, breiten Topf (ich nehme den ovalen Bräter von Le Creuset dazu) mit einem Liter Wasser füllen, Spaghetti, Chorizo, Kirschtomaten, Zwiebeln, Knoblauchzehen, Basilikum, Salz, Pfeffer und Olivenöl hinzugeben. Alles zusammen aufkochen, Hitze reduzieren und ungefähr zehn bis zwölf Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Während des Kochens den Parmesan reiben.

Die Pasta ist fertig wenn die Nudeln al dente sind und es sollte sich dann kein Kochwasser mehr im Topf befinden. Den Parmesan vorsichtig unterrühren und sofort servieren oder aus dem Topf essen…

lecker_muss_es_sein_09_2014_One-Pot-Pasta-mit-Tomaten-und-Chorizo-2

Das könnte dich auch interessieren:

10 Kommentare zu “One Pot Pasta mit Tomaten und Chorizo

  1. Hmmm, das sieht sehr lecker aus! Muss ich unbedingt ausprobieren. Einen sehr schönen Blog hast du. VG Bianca
  2. hallo tausend dank schmeckt phantastisch, geniale idee, haben das rezept mit grossen muschelnudeln gekocht,super lecker durch die konsistenz der nudeln und in den muscheln verstecken sich dann dieleckeren zutaten.
  3. Freut mich zu hören! Die Idee mit den Muschelnudeln ist gespeichert, da bleibt dann alles schön in der Nudel!
  4. Vielen Dank Bianca. Viel Spaß beim Nachkochen!
  5. Hallo ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und muss erstmal ein dickes Lob aussprechen. Hab eigentlich ein Rezept für pulled pork auf den gasgrill gesucht und natürlich auch bei dir gefunden. Dann noch das Rezept fur die Buns. Und den coleslaw ich war begeistert. Also ein bisschen weitergelesen und auf die one pot pasta gestoßen, die werden morgen direkt ausprobiert. Da meine beiden kleinen Kinder Pasta lieben das perfekte Rezept. So dafur das ich nur mal eben pulled pork googeln wollte und ich nun schon 2 Stunden hier stöbere möchte ich danke sagen. Ein schones WE noch. Ps: Das pulled pork wird auch bald getestet bin super gespannt. Gruß Sven
  6. Gutten Morgen Sven,

    freut mich zu hören, dass dir meine Rezepte so gut gefallen! Die One-Pot Pasta ist bei uns auch ein Klassiker! Viel Spaß beim Nachkochen bzw. Grillen. Freue mich über dein Feedback. Viele Grüße und noch viel Spaß beim Blog lesen

  7. Hey!
    Habe vor ein paar Wochen dieses Rezept bei Brigitte.de gefunden und wurde auf deinen Blog weitergeleitet.
    Hab es noch am selben Tag nach gekocht und finde es so genial, dass ich vielen Freunden auf die Nerven gegangen bin. Alle waren begeistert (auch wenn ich doppelte Mengen an Zwiebel und Knoblauch nehme).
    Ganz ganz lecker. Riesen Lob!
    Das sind doch mal dekadente Studentenrezepte.
    • Hallo Janina,
      vielen Dank für dein Riesenlob, das ist auch eines meiner Lieblingsgerichte.Ich hoffe du findest noch ein paar andere leckere Rezepte hier auf LMES.

      Mein Bruder ist übrigens ebenfalls Student und steht auch auf die One Pot Gerichte.

      VG Sascha

  8. Hallo Sascha,
    WOW! Einfavh WOW, die beste Pasta, die ich je gegessen habe!Wirklich, soooo unfassbar gut, ich liebe es! Hab‘ s sofort in meine persönliche Rezeptsammlung aufgenommen, SO super lecker!
    Eine Bereicherung eines jeden Gaumens hahaha
    Jetzt ohne Spaß, fantastisch!
    • Hallo Linda,

      vielen Dank für das riesige Lob. Es freut mich, wenn es dir so gut schmeckt!

      Viele Grüße

      Sascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Twitter Facebook