Spareribs Low & Slow Memphis Style

Low & Slow Spareribs auf einem Elektrogrill, geht das? Vorweg gesagt: Ja, es geht! Für meine Spareribs habe ich mich für die Memphis-Style Variante entschieden, in der Regel wird dazu hauptsächlich ein trockener Rub bzw. Seasoning benutzt, um das Fleisch zu marinieren. Ein Rub ist eine Gewürzmischung, mit der das Fleisch trocken mariniert wird. Das bedeutet, der Rub wird ohne Öl direkt auf das Fleisch aufgetragen beziehungsweise einmassiert. Der hier benutzte Rub eignet sich besonders gut für Spareribs  Memphis-Style, aber auch für Nacken- oder Holzfällersteaks amerikanischer Art.

Für das Experiment habe ich den Weber Q140 Elektrogrill, den kleinen Weber Bratenkorb, Alufolie und ein Thermometer benutzt. Ihr könnt die Spareribs natürlich auch auf dem Holzkohlegrill zubereiten, funktioniert genauso, wenn ihr den Grill für indirektes grillen vorbereitet.

Bei den Ribs habe ich mich für Baby Back Ribs vom Livar Schwein entschieden. Die Baby Back Ribs werden aus dem oberen Rückenbereich geschnitten. Sie liegen zwischen der Wirbelsäule und den Spareribs. Baby Back Ribs sind fleischiger als Spareribs, aber auch kleiner. Daher kommt auch die Bezeichnung Baby, hat also nichts mit dem Alter der Schweine zu tun.

Zutaten:

  • 8 Baby Back Ribs
  • 8 EL Paprika (wer es scharf mag: 4 EL rosenscharf und 4 EL edelsüß)
  • 3 EL Salz
  • 3 EL Schwarzer Pfeffer grob gemahlen
  • 3 EL Zucker
  • 2 EL Kreuzkümmel gemahlen
  • 2 EL Knoblauch granuliert
  • 2 EL Zwiebeln granuliert
  • 2 EL Oregano
  • 2 EL Cayennepfeffer
  • 2 EL Selleriesalz

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und sehr gut vermengen. Zuerst befreit ihr die Ribs von der Silberhaut, auch wenn einige Leute sagen, ist doch egal, nehmt euch die Zeit, es lohnt sich. Dazu schiebt ihr den Griff von einem Esslöffel direkt unter der Silberhaut in der Mitte der Spareribs durch, so dass ihr die Haut dann von beiden Seiten mit den Fingern von innen nach außen abziehen könnt. Danach die Ribs in eine Plastiktüte geben, den Rub dazu und dann: „Shake it“, das Seasoning sollte danach die ganzen Ribs bedecken. Die Ribs bereitet idealerweise den Abend vorher zu und lasst die Gewürze über Nacht im Kühlschrank in das Fleisch eindringen. Versucht die Marinade ansonsten mindestens 12 Stunden einwirken zu lassen.

lecker_muss_es_sein_11_2013_Spareribs-Low-Slow-Memphis-Style-2

Den Elektrogrill auf Temperatur bringen die Zieltemperatur liegt zwischen 110° und 120°. Wenn der Elektogrill einmal eingestellt ist hält er die Temperatur wunderbar und ihr müsst kaum nachregulieren. Die Spareribs senkrecht auf den Bratenkorb stellen, diesen auf zwei Bögen Alufolie stellen, damit die Ribs nicht der direkten Hitze ausgesetzt sind, die Seiten der Alufolie nach oben klappen, damit mehr Hitze nach oben an den Ribs vorbei steigen kann. Den Temperaturfühler bringt ihr in der Mitte der Ribs an. Die Ribs müssen je nach Größe und Dicke 4-6 Stunden auf dem Grill bleiben, damit sich das Fleisch leicht von den Knochen lösen lässt.

lecker_muss_es_sein_11_2013_Spareribs-Low-Slow-Memphis-Style-3

Fazit: Indirektes Grillen funktioniert auch auf dem Elektrogrill wunderbar. Allerdings solltet ihr nie die Spareribs hungrig zubereiten, sonst überlebt ein Teil der Ribs das Ende der Garzeit nicht :-). Und das gilt für alle Grills!

Das könnte dich auch interessieren:

2 Kommentare zu “Spareribs Low & Slow Memphis Style

  1. Wie stelle ich denn fest das die Spareribs gar sind? Will das auf meinem Q140 auch mal versuchen.
    • Dann kannst du die Knochenenden sehen bzw. die Knochen lassen sich ganz leicht vom Fleisch lösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Twitter Facebook