Tom Kha Kung

Tom Kha Kung – Thailändische Kokossuppe mit Garnelen

Tom Kha Kung bzw. Tom Kha Gung ist eine thailändische Kokossuppe mit Garnelen und Galgant. Sie ist die Abwandlung der Tom Kha Gai, die mit Huhn zubereitet wird. Ich benutze für beide Suppen genau dieselbe Zutaten. Du kannst gut alles in einem Topf vorbereiten und bevor du das Hühnchen bzw. die Garnelen dazu gibst, einen Teil der Suppe in einen anderen Topf füllen, dann kannst du beide Varianten zubereiten. Das mache ich, wenn ich Lust auf Garnelen habe, da meine Mitesserin leider diese nicht mag oder für einen Geburtstag, dann hast du sofort zwei Varianten. Da gibt es dann manchmal auch die vegetarische Alternative ohne Garnelen oder Hühnchen.

Rezept (2 Personen):

  • 400 g White Tiger Garnelen
  • 400 ml Kokosmilch
  • 250 g braune Champignons
  • 6 Kaffir-Limettenblätter
  • 6 Blätter Thai Basilikum
  • 3 EL Fischsauce
  • 2,5 cm Galgantwurzel
  • 2 Frühlingszwiebeln (nur das weiße)
  • 2 rote Chilis
  • 2 EL Sesamöl
  • 1 EL rote Thai Currypaste (wer es weniger scharf mag nimmt die grüne)
  • 1 EL Koriander
  • 1 Stange Zitronengras
  • 1 Limette

Bei der Suppe bietet es sich an, alle Zutaten die du später brauchst vorzubereiten. Die Garnelen vorher auftauen und abtropfen lassen. Die Champignons putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden und den den Koriander fein hacken. Die Chilis halbieren, entkernen und längs zwei- bis dreimal durchschneiden, dann können sie gegebenenfalls Beiseite gelegt werden, wenn sie zu scharf sind. Kaffir-Limettenblätter halbieren, das Zitronengras in kleine Stücke schneiden, damit es hinterher noch gut erkennbar ist. Beide Gewürze dienen nur zur Verbesserung des Geschmacks und können hinterher nicht mit gegessen werden. Die Galgantwurzel abwaschen und in ca. 12 Streifen schneiden, die Schale kannst du mitessen im Gegensatz zum Ingwer.

Nachdem du alles vorbereitet hast, erhitzt du das Sesamöl in einem ausreichend großen Topf. Die Champignons kurz darin anbraten. Currypaste dazugeben, gut durchmischen und für 4 bis 5 Minuten mit anbraten. Kaffir-Blätter, Zitronengras, Chili und Galgant dazu geben, kurz umrühren. Mit Kokosmilch auffüllen und die Garnelen dazugeben. Alles aufkochen lassen und für ca. 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen bis die Garnelen gar sind. Mit der Fischsauce und dem Saft der Limette abschmecken. Thai-Basilikum, Lauchzwiebeln und Koriander unterrühren, kurz ziehen lassen und servieren.

Tipp: Du kannst es auch als Hauptgericht mit Reis servieren.

Das könnte dich auch interessieren:

Thai-Bolognese
Tom Kha Gai Suppe
Kürbissuppe mit Jaipur Curry und Garnelen im Parmaschinkenmantel
Ananas-Maracuja-Süppchen mit Cobia
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

0 Kommentare zu “Tom Kha Kung – Thailändische Kokossuppe mit Garnelen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Twitter Facebook