Flanksteak Frankfurter Grüne Sauce trifft auf Pepre

Frankfurter Grüne Sauce trifft auf chilenische Pebre

Es gibt mal wieder Crossover Küche im Ruhrgebiet und zwar trifft eine deutsche Spezialität auf eine aus Peru. Dabei lasse ich zwei Gerichte aufeinander treffen, die unheimlich gut miteinander kombiniert werden können. Nämlich Frankfurter Grüne Sauce und Pebre.

Dazu gibt es ein leckeres medium-rare gegrilltes Flank Steak. Beim Flank Steak handelt es sich um die US-amerikanische Bezeichnung für ein Teilstück des Rindes. In Deutschland ist es ein Teil des Bauchlappen bzw. der Dünnung und wiegt ungefähr zwischen 750 bis 1.000 Gramm. Das Flank Steak ist total vielseitig einsetzbar, als eine Anregung für dich, z.B. als Rollbraten vom Flank Steak oder wie von meinem Bloggerkollegen Florian, ein Sandwich mit Chimichurri.

Da ich im Moment am Abend weniger Kohlehydrate esse, kommt mir die Kombination aus einer ordentlichen Portion Fleisch mit einer leckeren Sauce gerade Recht. Als Beilage habe ich mir noch einen kleinen grünen Salat gemacht.

Frankfurter Grüne Sauce

Die Frankfurter Grüne Sauce oder Grü Soß wie sie in Frankfurt auch genannt wird, besteht traditionell aus den sieben Kräutern Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch. Dabei werden die Kräuter sehr fein gehackt und dann mit saurer Sahne, Creme Fraiche oder Schmand vermengt.
In Frankfurt findet, ich habe erst nicht geglaubt, jedes Jahr im Mai das Grüne-Sauce-Festival statt. Bei dem Festival werden die Köchinnen und Köche ausgelobt, die die beste Grüne Sauce zubereiten. Die Frankfurter Grü Soß ist sogar als geschützte geographische Angabe in der Europäischen Union eingetragen. Unglaublich muss ich sagen!

Flanksteak Frankfurter Grüne Sauce trifft auf Pepre

Pebre

Pebre ist eine frische, kräutrige, scharfe und mit Knoblauch vermischte Sauce auf Tomatenbasis aus Chile, die zu Fleisch, Brot oder Empanadas gereicht wird.

Meine Empfehlung die Sauce zu genießen: reiche sie zu Fleisch, Fisch oder knusprigem Fladenbrot.

Zutaten Frankfurter Grüne Sauce meets chilenische Pebre:

  • 30 g Frankfurter Sauce Kräuter Mix
  • ½ Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 ml passierte Kirschtomaten
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • ½ TL getrocknete Chiliflocken
  • ½ Zitrone
  • Salz
  • Weißer Pfeffer aus der Mühle
  • Prise Zucker

1. Die Frankfurter Grüne Sauce Kräuter Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch fein hacken. Die Schalotte in feine Würfel schneiden und die Knoblauchzehen in ganz feine Stücke schneiden.

2. Die gehackten Kräuter, die Schalottenwürfel, den gehackten Knoblauch, die passierten Kirschtomaten, das Olivenöl, den Weißweinessig und die Chiliflocken in eine große Schüssel geben und miteinander vermengen. Die Sauce mit Zitronensaft, Salz, weißem Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

3. Bis zur Verwendung ein wenig ziehen lassen.

Flanksteak Frankfurter Grüne Sauce trifft auf Pepre

Das könnte dich auch interessieren:

Tomatensuppe
Currywurst 1.0
Graved Lachs mit Dill-Senf-Sauce
Bananensorbet mit Thymian und Chili bzw. klassisch
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone

0 Kommentare zu “Frankfurter Grüne Sauce trifft auf chilenische Pebre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.