Spicy Fond mit Sashimi vom Eismeersaibling

Spicy Fond mit Sashimi vom Eismeersaibling

Spicy Fond mit Einlage durfte ich nun schon bei einigen Gelegenheiten probieren, unter anderem im Spices – List, Sylt und im Livingroom & Friends mit Sarah Henke, dort jeweils mit Saibling. Es war jedes Mal ein super leckeres Gericht. Im Grunde genommen ist das Gericht keine Hexerei und du hast mit diesem Spicy-Fond eine wunderbare Basis für verschiedene sensationelle Suppeneinlagen, um immer wieder neue Gerichtvariationen zu kreieren! Es sei denn, du nimmst zu viel Chili, dann ist es im Grunde genommen egal, was du als Einlage nimmst, es ist und bleibt einfach immer nur scharf, also nicht übertreiben mit dem Chili, woll!

Da wären wir dann auch schon bei der Wirkung dieses leckeren Süppchens. Für die jetzt beginnenden kälteren Jahreszeiten bringt dir das Süppchen gleich zweimal Wärme von innen, einmal das warme Süppchen an sich und die Chili wärmt zusätzlich, so dass selbst die ganz kälteempfindlichen Damen unter uns ihre Wollsocken getrost im Schrank lassen können.

Eine Einlage bei mir ist die Samthaube, diese Pilzart war nicht geplant, sondern es sollten eigentlich Shiitake werden, aber die habe ich mal wieder nicht bekommen 🙁 . Zumindest nicht in der Größe, die ich haben wollte. Sie ist nicht nur ein Ersatz, sondern meiner Meinung nach noch besser geeignet. Bei der Samthaube gefällt mir die feste Konsistenz, auch nach dem Kochen bzw. Dünsten, denn sie bleibt schön fest. Die Größe finde ich gerade für Suppen schön, da bei ihr der Kopf nicht durchgeschnitten werden braucht und der Geschmack ist angenehm nussig mit einer leichten Süße.

Als zweite Einlage gibt es einen köstlichen Eismeersaibling, der sich durch einen sehr feinen Eigengeschmack auszeichnet. Dabei hat er ein relativ festes, aber dennoch sehr zartes Fleisch. Dadurch dass der Fond erst kurz vor dem Servieren oder auch erst am Tisch über den Fisch gegossen wird, ist er nur ganz leicht gegart und hat für mich den perfekten Garpunkt, wenn man dabei überhaupt von Garen sprechen kann, deshalb auch Sashimi vom Eismeersaibling.

Rezept für Spicy Fond mit Sashimi vom Eismeersaibling (4 Personen):

Spicy Fond:

  • 400 ml Fischfond
  • 30 g Frühlingszwiebeln (grüne der Frühlingszwiebel)
  • 100 g Samthaube (Pilz)
  • 100 g Möhren
  • 60 ml helle Sojasauce
  • 60 ml Limettensaft
  • 60 ml Fischsauce
  • 10 g rote Chilis (je nach gewünschter Schärfe)
  • 3 Kaffirlimettenblätter
  • 2½ TL Zucker

Einlage:

  • 350-380 g Eismeersaibling (1 Filet)
  • 50 g Frühlingszwiebeln
  • 50 g Samthaube (Pilz)
  • 4 frische Garnelen mit Kopf und Schale (Größe 30/40 je kg)
  • ½ EL Butter

1. Den Eismeersaibling falls nötig von der Haut befreien und Zimmertemperatur annehmen lassen. Die Garnelen schälen und entdarmen. Die Karkassen in einem Sieb abbrausen, abtropfen lassen und für den Fond zur Seite stellen.

2. Für den Spicy Fond die Möhren, die Pilze, das Grüne der Frühlingszwiebeln, die Chilischoten putzen und in kleine Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

3. Alle Zutaten für den Fond inklusive der Garnelenkarkasssen zusammen in einen Topf geben, sprudelnd aufkochen und für ungefähr 30 Minuten ziehen lassen.

4. Den Fond durch ein feines Sieb abpassieren und bis zur Verwendung auf hoher Temperatur halten, dabei den Spicy Fond nicht mehr kochen lassen.

5. Für die Einlage die Pilze putzen, und maximal einen halben Zentimeter vom Stiel am Pilzhut lassen. Das Weiße der Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Die Frühlingszwiebeln und die Pilze in einer Pfanne mit Butter kurz anschwitzen.

6. Die Frühlingszwiebel-Pilz Mischung aus der Pfanne holen und in dieser die Garnelen braten. Die Garnelen jeweils in 4 Stücke schneiden. Den Eismeersaibling in dünne Scheiben schneiden.

7. Die Frühlingszwiebel-Pilz-Mischung in einem tiefen Teller mittig anrichten. Sashimi vom Eismeersaibling darüber legen, die Garnelstückchen neben dem Sashimi anrichten.

8. Den heißen Spicy Fond vorsichtig über das Sashimi in den Teller gießen und servieren.

Tipp:
Da in diesem Rezept nur die Nettogrammangaben angegeben sind, habe ich dir für den Einkauf ein paar Zutaten zusammengefasst. Um auf die erforderlichen Mengen zu kommen benötigst du ungefähr: 1 Bund Frühlingszwiebeln, 1 große Möhre, 2-3 Limetten und eine 200 g Packung Samthaube. Als Beilage frisches Brot dazu reichen.

Im Zuge zorras Blogevents „LUST AUF ETWAS HEISSES ODER KALTES?“ konnte ich nicht widerstehen und habe etwas „sehr heißes“ dazu beigetragen.

Das könnte dich auch interessieren:

2 Kommentare zu “Spicy Fond mit Sashimi vom Eismeersaibling

  1. Ich bin ja so eine mit kalten Füssen. Werde testen, ob die Suppe die Eisklötze wirklich erwärmt. 😉 Danke fürs Mitmachen beim Event!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Twitter Facebook