Superfood Brot

Superfood Brot

Im Vorratsschrank hat mich noch ein Beutel mit Chia Samen angelacht, die ich unbedingt mal wieder verarbeiten wollte. Das letzte Mal habe ich Chia Samen in meinem Knusprigen Schokoladen Granola (Knuspermüsli) verwendet. Chia Samen werden immer wieder in Verbindung mit Superfood gebracht, doch warum. In Deutschland sind Chia Samen noch nicht wirklich bekannt, aber werden immer trendiger. In Südamerika hingegen sind sie schon von den alten Azteken als Grundnahrungsmittel und Heilsamen verwendet.

Aber was ist denn eigentlich das Besondere an diesen Chia Samen? Was macht sie zum Superfood. Wenn du etwas Wasser hinzufügst, verändert sich die Konsistenz der Samen und sie werden zu einem Gel. Der Auslöser für diese Gelbildung ist die äußere schleimbildende Polysaccharid-Schicht – bei Leinsamen funktioniert es genauso. Durch diese Gelbildung vergrößern die Samen ihr Gewicht um fast das zehnfache. Aus diesem Grund und den vielen enthaltenen Ballaststoffen (30 g Chia Samen enthalten 11,2 Gramm Ballaststoffe – das sind 44 Prozent des empfohlenen Tagesbedarfs) machen aus den Chia Samen den perfekten Sattmacher. Hinzu kommen noch wertvolle Omega-3-Fettsäuren, sowie acht essentielle Aminosäuren, die der Körper nicht selber herstellen kann. Diese vielen positiven Eigenschaften machen Chia Samen zu einem Super Food.

Doch ist noch nicht genug Superfood in einem Brot, denn Nüsse sind auch ein wahres Superfood. Sie enthalten viel Eiweiß und reichlich Ballaststoffe. Die eiweißreichsten Nusssorten pro 100 g sind Erdnüsse (25 g Eiweiß) und Mandeln (19 g Eiweiß), die in diesem Brot Walnüsse bringen es immerhin noch auf 14 g Eiweiß pro 100 g. Mein Favorit sind übrigens die kalifornischen Walnüsse, die mag ich am liebsten.

Puh, das war nun ein kleines bisschen Theorie zum Superfood Brot mit Chia Samen und Walnüssen. Ich glaube dieses Brot, ist das gesündeste Brot, das ich jemals gebacken habe. Vor allem mag ich den Namen Superfood Brot, das klingt doch toll, wenn du sagst: „Darf ich Dir noch eine Scheibe vom Superfood Brot reichen?“, da schwingt das Gute schon in der Frage mit. 🙂 Der einzige Nachteil an diesem Brot ist, dass es nicht so knusprig wird, dafür ist es dann aber schön fluffig. Ich mag dieses Brot unheimlich gerne nur mit „guter“ Butter essen, aber auch Käse passt sehr gut zu dem Superfood Brot.

Rezept Superfood Brot:
Vorbereitungszeit: 15 Minuten + 60 Minuten gehen
Kochzeit: 25 Minuten

  • ½ Paket frische Hefe (21 g)
  • 50 g Walnüsse
  • 270 g Mehl Type 550
  • 1 TL Salz
  • ¼ TL Zucker
  • 25 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 125 g Buttermilch
  • 45 ml warmes Wasser
  • 3 EL Chia Samen

1. Die frische Hefe im warmen Wasser auflösen. Die Walnüsse in grobe Stücke hacken.

2. Mehl, Salz und Zucker in den Topf der Küchenmaschine geben. Die Butter in kleinen Flöckchen dazugeben. Die Buttermilch, das Hefewasser und 2 EL der Chia Samen dazugeben.

3. Die Zutaten auf kleiner Stufe ungefähr 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Falls mehr Flüssigkeit nötig sein sollte, etwas Buttermilch zugeben, falls der Teig zu feucht ist, noch etwas Mehl hinzugeben.

4. Im Anschluss die gehackten Walnüsse von Hand unterkneten und den Teig zugedeckt an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen.

5. Den Backofen in der Zwischenzeit auf 200 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

6. Den Teig zu einem länglichen Brot formen, mit Wasser bestreichen und mit 1 EL Chia Samen bestreuen. Das Brot 3-4 Mal quer einschneiden.

7. Das Superfood Brot für ungefähr 20-25 Minuten auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech backen. Aus dem Backofen nehmen und auf einem Rost abkühlen lassen.

Tipp: Mit Käse oder nur mit Butter genießen.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Selbstgemachte Butter aus Sahne
Biertreber-Brot
Schnelle Brötchen
Schnelles Dinkelbrot Rezept
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone

2 Kommentare zu “Superfood Brot

  1. Gab es bei uns am Wochenende und gibt es sicherlich öfter. Habe Dinkelmehl genommen, da wir das lieber mögen. Super lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.