Nudeln mit Salsiccia, Kirschtomaten und Rucola

Nudeln mit Salsiccia, Kirschtomaten und Rucola

Salsiccia heißt übersetzt einfach Wurst, sie ist eine italienische, pikant gewürzte Wurst. Meist aus Schweinefleisch und Speck, je nach Region mit Fenchel, Paprika oder Nelken verfeinert. Vom Aussehen ähnelt sie der deutschen groben Bratwurst. Am liebsten mag ich frische Salsiccia mit einem intensiven Fenchelgeschmack. Bei uns in der Nähe gibt es zum Glück ein kleines italienisches Feinkostgeschäft in dem es frische Salsiccia gibt. Dieses Rezept ist für mich ein typisch italienisches: einfach, schnell in der Zubereitung und mit sehr guten Zutaten unschlagbar.

Zutaten (4 Personen):

  • 400 g Salsiccia
  • 500 – 600 g Kirschtomaten
  • 500 g Nudeln
  • 75 g Rucola
  • Parmesan nach belieben
  • 1 Prise Zucker
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Wasser zum kochen bringen, Nudeln in das gesalzene Wasser geben und nach Packungsanleitung al dente kochen. In der Zwischenzeit das Brät der Salciccia vom Darm befreien. Aus dem Brät kleine Kügelchen mit ½ cm Durchmesser formen. Die Kügelchen in Olivenöl anbraten. Kirschtomaten halbieren, 16 Hälften bei Seite stellen, die restlichen Tomaten in die Pfanne geben, mitkochen bis eine leicht sämige Sauce entsteht. Die Nudeln zu der Sauce, durchschwenken, mit Salz und einer Prise Zucker abschmecken und den Rucola vorsichtig unterheben. Zum Anrichten die halbierten Kirschtomaten, eventuell noch etwas Rucola, Pfeffer aus der Mühle und Parmesanhobel drüber streuen. Buon Appetito!

Das könnte dich auch interessieren:

Tomatentarte mit Schinken und Oliven
Zucchini-Tomatengemüse
Pesto Genovese
Italienische Grillparty - Kalifornien trifft auf Italien
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

1 Kommentar zu “Nudeln mit Salsiccia, Kirschtomaten und Rucola

  1. Puhh, ich sollte mir in meiner Mittagspause keine Essensblogs ansehen – das sieht ja zauberhaft aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.