Nudelsalat mit Mayonnaise von meiner Oma

Kennst du das auch, es gibt Gerichte, die schmecken bei Oma einfach am Besten, wie Sauerbraten, Eintopf, Frikadellen, Kartoffelsalat und nicht zu vergessen der Nudelsalat mit Mayonnaise. Heute stelle ich dir den Nudelsalat mit Mayonnaise von meiner Oma vor, da kommt folgendes und vor allem reichlich rein Gabelspaghetti, Gewürzgurken, Ei, Fleischwurst und natürlich Mayonnaise.

Nudelsalat mit Mayonnaise als Beilage

Nudelsalat mit Mayonnaise ist ein Klassiker bei uns in der Familie, er ist bei den Kindern und Erwachsenen gleich beliebt. Aus diesem Grund halte ich den Nudelsalat mit Mayonnaise von meiner Oma an dieser Stelle für alle fest. Im Grunde ist der Salat sehr einfach zubereitet, nur der Nudelsalat mit Mayonnaise von meiner Oma sollte immer einen Tag vor dem eigentlichen Verzehr zubereitet werden, dann ist er schön durchgezogen. Damit ist der Nudelsalat mit Mayonnaise die perfekte Beilage an warmen Sommertagen für ein Picknick im Park oder die Grillparty im Garten oder Balkon mit den Freunden und der Familie. Wir nehmen den Nudelsalat mit Mayonnaise von meiner Oma als kleinen Imbiss oder Beilage mit, wenn wir einen Ausflug machen oder eine Wander- oder Fahrradtour unternehmen.

Nudelsalat mit Mayonnaise von meiner Oma

Nudelsalat mit Mayonnaise Varianten

Wahrscheinlich hat deine Oma oder jede andere Oma im Lande ihr eigenes geheimes Familienrezept für einen Nudelsalat mit Mayonnaise. Das schöne an Rezepten ist ja, dass sie nicht fix sind und sie können nach Belieben an den eigenen Geschmack angepasst werden, da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Probiere doch mal die folgenden Varianten aus:

  • Ein paar Käsewürfel dazu geben – Gouda, Emmentaler oder Cheddar passen super.
  • 2-3 Teelöffel Currypulver geben dem Nudelsalat mit Mayonnaise eine asiatische Note.
  • Mais oder Erbsen passen ebenfalls sehr gut und machen den Salat schön bunt.
  • 1 klein geschnittener Apfel oder Mandarinen aus der Dose bringen eine fruchtige Note ins Spiel.
  • Die Fleischwurst mit oder ohne Knoblauch, Geflügel oder Schwein, ganz nach deinem Geschmack. Meine Empfehlung: eine gute Fleischwurst vom Metzger deines Vertrauens

Welche Nudelsalat mit Mayonnaise Varianten kennst du noch?
Hinterlasse sie gerne in den Kommentaren. Ich freue mich drauf!

Alternativ zum Nudelsalat mit Mayonnaise von meiner Oma hätte ich noch einen Tortellinisalat mit Schinken auf meinem Blog, der kommt bei uns auf Geburtstagen auch immer gut an.

Nudelsalat mit Mayonnaise von meiner Oma

Nudelsalat mit Mayonnaise von meiner Oma

Sascha (Lecker muss es sein!)
Der Klassiker von meiner mit Fleischwurst, Gewürzgurke und Ei.
Leider noch keine Bewertung!
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutsch
Portionen 8 Portionen

Zutaten
  

  • 500 g Gabelspaghetti oder Gabelletti
  • 4 Eier
  • 400 g Fleischwurst
  • 300 g Gewürzgurken
  • 12 EL Gurkenwasser
  • 450 g Mayonnaise
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

Zubereitung
 

  • Die Eier hart kochen.
  • Die Nudeln in Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest kochen. In eine große Schüssel und mit 4 Esslöffeln Gurkenwasser vermengen.
  • Die Schale der Fleischwurst entfernen und die Fleischwurst in kleine Würfel schneiden. Die Gewürzgurken in kleine Würfel Schneiden. Die Eier schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Die Fleischwurstsücke, die Gurkenstücke und die klein geschnittenen Eier zu zu den Nudeln geben. Die Mayonnaise und das restliche Gurkenwasser dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Alles gut vermischen und mindesten eine halbe Stunde kalt stellen.
  • Vor dem Servieren nochmals abschmecken.

Notizen

Für den vollen Geschmack sollte der Nudelsalat mit Mayonnaise von meiner Oma auf jeden Fall über Nacht durchziehen.
Du hast das Rezept ausprobiert?Dann markiere dein Bild gerne mit @leckermussessein.de oder #leckermussessein auf Instagram, damit ich es nicht verpasse.
Dir gefällt dieses Rezept? Du hast eine Anregung dazu oder einen Fehler entdeckt? Dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar. Dein Feedback hilft mir mich stetig zu verbessern und interessiert auch die anderen Leser, die das Rezept eventuell nachkochen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Bewertung




Twitter Facebook