Thai-Bolognese

Thai-Bolognese

Heute gab es Pasta mit Thai-Bolognese, auf der Basis von Uwe, die Basis hatte leider nur ein Problem: Paprika und das mag ich nun mal überhaupt nicht. Dementsprechend habe ich das Rezept nach meinem persönlichen Geschmack abgewandelt. Ergänzend sollten eigentlich ein paar Thai-Auberginen, Champignons und Möhren dazu kommen, allerdings beim Abschmecken habe ich festgestellt, dass die Thai-Bolognese das gar nicht braucht, sie schmeckt auch ohne dies schon sehr gut. Als Variante mit den ergänzenden Zutaten lohnt sich auf jeden Fall ein Versuch. Probiere es also ruhig mal mit den anderen Zutaten aus, eventuell sogar mit Paprika. Viel Spaß beim Ausprobieren, die Thai-Bolognese hat das Zeug zu wahrem Soul-Food.

Zutaten (3-4 Personen):

  • 500 g Pasta
  • 500 g Rindergehacktes
  • 400 ml Kokosmilch
  • 3 EL rote Currypaste
  • 3 Stiele Koriander
  • 2 Chilischoten
  • 2 cm Ingwer
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Stange Zitronengras
  • 1 Knoblauchzehe
  • Saft von einer Limette
  • Zucker
  • Fischsauce
  • Sesamöl

Eines vorweg, achte bei der Zubereitung auf deine eigene Schärfeempfindlichkeit, wenn du nicht scharf essen kannst, reduziere Menge der Currypaste und die Anzahl der Chilis bzw. entferne die Kerne.

Das weiße der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und zusammen mit den Chilis in feine Stücke hacken. Koriander waschen, Blätter abzupfen und ebenfalls hacken. Sesamöl in einer großen Pfanne erhitzen. Currypaste hineingeben und anschwitzen. Frühlingszwiebeln, Ingwer und Knoblauch dazu, ebenfalls anschwitzen. Gehacktes in die Pfanne geben und anbraten. Den Pfanneninhalt mit Kokosmilch ablöschen. Stange Zitronengras hinzugeben und 5 Minuten köcheln lassen. Die Sauce mit Zucker, Fischsauce, Limettensaft und eventuell nochmals mit Currypaste abschmecken. Bolognese bei schwacher Hitze für 10 Minuten ziehen lassen.

Nach oder während der Saucenzubereitung das Nudelwasser aufsetzen und die Pasta nach Packungsanweisung al dente kochen.

Bevor du die Pasta mit der Thai-Bolognese servierst, streust du den gehackten Koriander darüber.

Das könnte dich auch interessieren:

Süß-Saure-Sauce
Tom Kha Kung - Thailändische Kokossuppe mit Garnelen
One Pot Pasta mit Macadamia
Spaghetti One Pot Carbonara
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

0 Kommentare zu “Thai-Bolognese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Twitter Facebook