Pulled Wildschwein auf dem Gasgrill

Pulled Wildschwein auf dem Gasgrill

Wir haben zusammen mit mehreren Bloggern ein synchrones Pulled Pork zubereitet. Dabei waren KatharinaMartha und Lars. Dafür das es so kurzfristig war, haben dann doch noch ein paar mitgemacht. Danke dafür nochmal an dieser Stelle – Es hat mir viel Spaß mit euch gemacht. Es ist schon eine spaßige Sache, wenn du weißt, dass ein paar Menschen das gleiche Gericht kochen bzw. grillen. Es wurden schließlich in der Republik synchron Buns gebacken, Pulled Pork zubereitet, Saucen hergestellt, Salat gemacht, eingekauft, gegessen und über Twitter wurde ja auch noch die jeweils aktuelle Lage durchgegeben werden. Ein Pulled Pork bzw. Wildschwein dauert auch schon mal gerne ein ganzes Wochenende.

Pulled Pork hatte ich dieses Jahr schon häufiger, diesmal wollte ich ein anderes Ausgangsprodukt nehmen. Es sollte zum ersten Mal ein Pulled Wild Boar oder eingedeutscht Pulled Wildschwein werden, mit seinem ganz eigenem leckerem Wildgeschmack. In Anlehnung an das Rezept aus dem Buch Wild grillen von Tom Heinzle. Meine größte Sorge dabei war, dass es zu trocken werden könnte, da Wildschwein von Hause aus nicht so sehr von Fett durchzogen und mein Stück mit 1,5 kg auch nicht riesig ist, schließlich brauchte ich noch Platz für ein „normales“ Pulled Pork auf meinem Grill.

Zum Einsatz beim synchronen Pulled Pork kamen ein Weber Spirit E-210 Gasgrill. Und natürlich ein Thermometer, ich benutze dafür das Funkthermometer Maverick ET-733, zur Temperaturkontrolle, was für Low&Slow einfach unerlässlich ist.

Als Topping gab es bei mir einen Rotkohlsalat nach diesem Rezept, dabei habe ich Möhren und Weißkohl durch Rotkohl ersetzt. Die Wildschweinschulter habe ich mir von einem Jäger meines Vertrauens besorgt und es bedurfte schon einiger Überredungskunst dieses Stück Fleisch zu bekommen. Nachdem ich ihm nämlich gesagt habe, dass ich die Schulter 10 Stunden auf den Grill legen möchte, um es dann zu zerzupfen, hat er mich für bekloppt erklärt, aber mit dem Ergebnis konnte ich ihn dann überzeugen. Um es vorwegzunehmen, meine Angst, dass das Pulled Wildschwein nämlich trocken werden könnte, war ohne Grund Das Wildschwein war super saftig und zart, beim nächsten Mal gibt es auf jeden ein größeres Stück.

Zutaten (1,5 kg Wildschweinschulter):

  • 1,5 kg Wildschweinschulter ohne Knochen
  • 250 ml Gemüsefond
  • 8 Burger Buns
  • 4 EL Preiselbeermarmelade
  • 3 EL brauner Zucker
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 EL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Wacholderbeeren
  • 1 EL Piment
  • 1 EL Oregano
  • Senf

Zubehör:

Die Lorbeerblätter, die Wacholderbeeren, den Piment im Mörser fein zerstoßen. Mit Salz, Oregano und Zucker zum Rub vermischen.

lecker_muss_es_sein_11_2014_Pulled-Wildschwein-auf-dem-Gasgrill-2

Das Fleisch mit Senf einreiben, anschließend den Rub auf das Fleisch geben und leicht andrücken.

lecker_muss_es_sein_11_2014_Pulled-Wildschwein-auf-dem-Gasgrill-3

Das Wildschwein mit Frischhaltefolie umwickeln und über Nacht die Aromen in das Fleisch einwirken lassen.

lecker_muss_es_sein_11_2014_Pulled-Wildschwein-auf-dem-Gasgrill-5

Die Wildschweinschulter 1-2 Stunden vor dem Grillen aus dem Kühlschrank holen und Zimmertemperatur annehmen lassen. Den Grill auf indirekte Hitze vorbereiten und auf 110° Grad (kurz über dem Rost, nicht oben im Deckel) bringen. Unterhalb des Fleisches eine mit Wasser gefüllte Aluschale stellen. Über der Gasflamme eine mit Räucherchips prall gefüllte Räucherbox stellen. Das Wildschwein gute 2-3 Stunden räuchern. In der Zwischenzeit die Marinade herstellen, dazu die Preiselbeermarmelade und den Gemüsefond miteinander vermischen.

Nach dem Räuchern das Stück Wildschwein zusammen mit der Marinade in Alufolie wickeln, dazu aus der Alufolie eine Schale formen, die Marinade einfüllen, die gesmokte Wildschweinschulter darauf legen und mit der überstehenden Alufolie umwickeln, eventuell mit noch einem Streifen zusätzlich umwickeln.

lecker_muss_es_sein_11_2014_Pulled-Wildschwein-auf-dem-Gasgrill-7

Die eingewickelte Wildschweinschulter mit dem Fühler vom Thermometer ausstatten und wieder in die indirekte Zone des Grills legen. Bei 100 – 110° auf eine Kerntemperatur von 95° bringen. Das kann durchaus nochmal vier bis sechs (oder länger) Stunden dauern.

Ist die Kerntemperatur erreicht, das Fleisch zusammen mit einer mit heißem Wasser gefüllten Flasche in eine Thermobox legen und 30 bis 60 Minuten ruhen lassen. Falls die Wildschweinschulter vor dem geplanten Servieren fertig wird, kannst du diese auch noch 2 bis drei Stunden in der Thermbox ruhen lassen.

lecker_muss_es_sein_11_2014_Pulled-Wildschwein-auf-dem-Gasgrill-8

Anschließend das Fleisch pullen (zerzupfen) und sich einen Pulled Wildschwein Burger aus Burger Brötchen, Pulled Wildschwein, Rotkohlsalat und BBQ-Sauce bauen.

Das könnte dich auch interessieren:

Gegrillter Rollbraten vom Flank Steak
Coleslaw aka Krautsalat
Thunfisch Tataki mit Chili-Tapenade
Loimulohi - Flammlachs selber machen - Flammlachsburger
It's only fair to share...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

2 Kommentare zu “Pulled Wildschwein auf dem Gasgrill

  1. Schaut sehr gut aus. Gruss Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.